Was bringt mir ein VPN?

Was bringt ein VPN?Bereits vor einigen Wochen haben wir in einem Beitrag erklärt, was ein VPN ist. Einfache Erklärung: Bei einem VPN handelt es sich um eine virtuelle Verbindung zwischen zwei oder mehreren Teilnehmern. Die einzelnen Teilnehmer können miteinander wie in einem lokalen Netzwerk kommunizieren, obwohl die Computer auf die ganze Welt verteilt sein können.

In diesem Beitrag soll es aber nicht um die Erklärung von VPNs gehen. Vielmehr wollen wir zeigen, was ein VPN überhaupt bringt und welche Einsatzmöglichkeiten ein virtuelles privates Netzwerk bietet.


VPN: Viele Einsatzmöglichkeiten

Wir empfehlen NordVPN. NordVPN ist sicher, schnell und zuverlässig. Jetzt abchecken!

Sperren umgehen

Der wohl häufigste Grund für Menschen, sich eine VPN-Software zuzulegen, ist das Umgehen von Sperren.

Sieht man sich das Internet heute an, so ist es voll von Geoblocking-Sperren. Mal dürfen Nutzer aus Deutschland nicht die Inhalte aus den USA sehen, mal ist es umgekehrt. Und in einigen Ländern ist es ganz schlimm – da werden sogar große Seiten wie Facebook oder Twitter gesperrt.

Ein VPN ermöglicht es, genau solche Sperren zu umgehen. Einerseits gaukelt der VPN der Webseite vor, dass der Nutzer die Seite aus einem anderen Land aufruft (frei wählbar), andererseits werden auch Sperren von Regierungen umgangen.

Beispiel: Twitter ist in der Türkei verboten. Möchte ein User aus der Türkei auf Twitter zugreifen, kann er das über einen VPN tun. Die Daten werden verschlüsselt und der Internetprovider sieht nicht mehr, auf welche Seiten der Nutzer zugreift.

Auch Webseiten sperren oft den Traffic bestimmter Länder, um in keine rechtlichen Schwierigkeiten zu geraten. So werden manche Inhalte der ARD-Mediathek oft im Ausland gesperrt, weil die ARD nur die Lizenzen für Deutschland hat. Das kann ziemlich lästig sein – vor allem, wenn man im Urlaub ist. Doch auch hier bieten VPNs eine Lösung.

Beispiel: Klaus ist außerhalb der EU im Urlaub und möchte auf die ARD Mediathek zugreifen. Sein Lieblingsfilm ist im Urlaubsland nicht verfügbar. Er öffnet seine VPN-Software, wählt als Land „Deutschland“ aus und schon kann er den Film genießen. Das funktioniert, weil die VPN-Software der ARD vorgaukelt, dass Klaus die Mediathek von Deutschland aus aufruft.

Privat & sicher surfen

vpn-secureAuch dafür können VPNs ideal verwendet werden. Wer im Internet keine Spuren hinterlassen möchte, dem wird das mit einem VPN gelingen. Im folgenden zeigen wir den Unterschied zwischen dem Surfen mit und ohne VPN:

Surfen ohne VPN: Aufgerufene Webseiten sehen deine IP-Adresse und speichern sie ab. Außerdem sehen die Webseiten, aus welchem Ort du kommst. Auch dein Internetanbieter sieht, welche Seiten aufgerufen werden und speichert diese Infos für eine Zeit lang ab.

Surfen mit VPN: Aufgerufenen Webseiten wird eine andere IP-Adresse angezeigt. Obwohl du aus Deutschland kommst, kann zB. eine englische oder afrikanische IP angezeigt werden. Die Webseiten sehen deinen Ort nicht. Dein Internetanbieter sieht wegen der sicheren Verbindung nicht, welche Webseiten du aufrufst.

Noch sicherer wird es, wenn man mehrere VPN-Server hintereinander schaltet. Manche Anbieter unterstützen diese Funktion. Dann wird es noch schwieriger, deine Spuren im Web nachzuverfolgen.

Wir empfehlen NordVPN. NordVPN ist sicher, schnell und zuverlässig. Jetzt abchecken!

LAN-Spiele zocken

Beste DSL-Anbieter 2018Viele ältere Spieleklassiker können nur per LAN-Verbindung gespielt werden, nicht jedoch per Online-Server.

Mit einem VPN-Netzwerk können sich mehrere Computer weltweit verbinden. Das Spiel denkt, dass die einzelnen Computer per LAN miteinander verbunden sind und so kann man jedes LAN-Spiel zum Online-Spiel machen.

Dazu eignet sich vor allem die VPN-Software Hamachi sehr gut. Nachdem ein neuer Channel erstellt wurde, können Teilnehmer beitreten und miteinander spielen.

Home-Office

Immer mehr Unternehmen verwenden VPNs auch, damit ihre Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten können. Nachdem ein Programm heruntergeladen wurde, kann man von Zuhause aus auf den Arbeits-PC zugreifen – als würde man in der Firma sitzen.

Amerikanische Netflix-Filme schauen

In den USA erscheinen bei Netflix Filme und neue Staffeln von Serien oft viel früher als in Europa.

Mit einem VPN und der Ländereinstellung „Amerika“ kann man auf Netflix zugreifen, als würde man sich in den USA befinden. Somit hat man Zugriff auf die gesamte US-amerikanische Netflix-Bibliothek.

Das funktioniert übrigens auch mit anderen Streamingdiensten.


Wie in diesem Beitrag ersichtlich wurde, gibt es eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten eines virtuellen Netzwerks. Mehr Infos zum Thema findest du im Beitrag „Was ist ein VPN?“ oder „Ratgeber: Deutsches Fernsehen im Ausland schauen“.