Netgear AC797 Test

Netgear AC797

9.3

Geschwindigkeit

9.7/10

Unterstützte Netzwerktypen

10.0/10

Akku

8.8/10

Features

8.5/10

Pros

  • bis zu 400 Mbit/s schnell
  • 15 Geräte gleichzeitig
  • sehr portabel
  • schnelle Konfiguration

Cons

  • kein Touchscreen
  • kein Ethernet-Anschluss

Netgear AC797 TestDer Netgear AC797 präsentiert sich als günstige Alternative zu teureren Premium-Modellen des kalifornischen Herstellers Netgear. Im Gegensatz zum Netgear Nighthawk M2 zählt der AC797 definitiv zu den mittelpreisigen mobilen Routern. Laut Hersteller soll der mobile Router im Idealfall auf bis zu 400 Mbit/s kommen.

Das Gerät ist vergleichsweise klein und kann somit als idealer Begleiter für unterwegs gesehen werden. Aber ist das wirklich so? Was sind die Vor- und Nachteile des Netgear AC797? Für wen eignet sich der mobile Router am besten?

Für den folgenden Testbericht haben wir den Netgear AC797 etwas genauer unter die Lupe genommen.

STOPP! Bevor du dieses Gerät kaufst, brauchst du einen passenden Tarif.
Empfehlenswerte Tarife findest du in unserem Vergleichsrechner!
Angebot
Netgear AC797 Mobiler WLAN Router / 4G LTE Router (AirCard mit bis zu 400 MBits/s Download-Geschwindigkeit, Hotspot für bis zu 15 Geräte, WiFi überall einrichten, für jede SIM-Karte freigeschaltet)
  • SCHNELLE 4G LTE BREITBANDGESCHWINDIGKEIT: Der mobile Hotspot-Router AC797 liefert zuverlässig bis zu 400 Mbit/s Download-Geschwindigkeit
  • ÜBERALL VERBUNDEN: Richten Sie Ihr eigenes sicheres WLAN ein und teilen Sie es mit anderen - geschäftlich oder im Urlaub, im Freien oder als DSL-Ersatz zu Hause (u.a. für Home Office)
  • PRODUKTIV BLEIBEN: Verbinden Sie mehrere Geräte für Ihren eigenen WLAN-Internetzugang - AC797 nicht kompatibel mit 6000450 externe TS9-Antenne


Netgear AC797

Maße

Netgear Aircard AC797 Verpackung

Wer auf der Suche nach einem sehr portablen Router ist, der dürfte beim Netgear AC797 auf das passende Gerät gestoßen sein.

Verglichen mit dem Nighthawk M2 ist der AC797 sehr dünn und klein. Auch der LCD-Bildschirm ist mit 1,8 Zoll um einiges kompakter ausgeführt.

Mit seinen Abmessungen von 11 cm in der Breite und 6,8 cm in der Höhe passt der Router in jede Hosentasche. Das Gerät geht 1,5 cm in die Tiefe – verglichen dazu ist der M2 mit mehr als 2 cm richtig dick.

Netgear Vorderansicht

Der AC797 ist ein Leichtgewicht. Er wiegt ohne eingesetzter Batterie 80 Gramm – mit Akku werden daraus ca. 140 Gramm. Zum Vergleich: Das iPhone 11 Pro wiegt 190 Gramm.

Netz & Wlan

Beworben wird der Netgear AC797 mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 400 Mbit/s.

Der AC797 unterstützt LTE Cat 13 mit 2-Band Carrier Aggregation. Diese Technologie kann in der Theorie tatsächlich die oben genannte Maximalgeschwindigkeit von 400 Mbit/s erreichen.

Netgear Daten AC797

LTE Cat 13 kann und wird in Zukunft vor allem im deutschen und österreichischen Mobilfunkmarkt eine Rolle spielen, da es für die Mobilfunkanbieter sehr kostengünstig ist, diesen Ausbau vorzunehmen. Verglichen dazu sind Geräte mit LTE CAT 20 zwar technologisch auf dem neuesten Stand – die von den Herstellern angegebenen Werte (bis zu 2 Gbit/s) können aber schon alleine wegen der Frequenzsituation in diesen Ländern mit LTE in naher Zukunft nicht erreicht werden.

Beim Netgear AC797 werden alle aktuell gängigen Frequenzbänder für LTE und 3G in Europa unterstützt. Somit eignet sich der Router auch als Reisebegleitung im Ausland.

In unserem Test haben wir mit dem AC797 eine Geschwindigkeit von ca. 30-40 Mbit/s im Download erreicht. An unserem Standort wäre der Anschluss einer LTE-Antenne nötig, um schnellere Downspeeds zu erreichen. Leider verfügt der Netgear AC797 über keine Anschlüsse für externe Antennen.

Netgear AC797 Speedtest

Was das Wlan betrifft, können mit dem AC797 bis zu 15 Geräte gleichzeitig verbunden werden.

Für die mobile Nutzung ist das eine ganze Menge.

In unserem Test fiel jedoch auf, dass der Netgear AC797 ein vergleichsweise schwaches Wlan-Signal liefert. Wie auch andere mobile Router dieser Größenordnung kann dieses Gerät nur jeweils einen Raum mit qualitativem Wlan versorgen.

Alles was darüber hinaus geht, kann zu Verbindungsproblemen führen. Das ist für einen portablen Router, den man normalerweise immer ganz bei sich trägt, aber nicht so schlimm.

AC797 Rückseite

Die Einrichtung des AC797 funktioniert unkompliziert.

SIM-Karte einlegen, Gerät einschalten: Und schon werden die Wlan-SSID und das Passwort angezeigt und man kann ein Gerät mit dem Router verbinden. Dieser Prozess hat im Test weniger als 5 Minuten gedauert.

Interface

Der mobile Router verfügt über keinen Touchscreen.

Man kann zwar aktuelle Informationen auf dem 1,8 Zoll Display ansehen – um etwas zu ändern, ist jedoch ein Zugriff auf das Netgear Webinterface nötig.

Dieses kann über mywebui.net aufgerufen werden. Das Passwort dafür befindet sich auf der Rückseite des Routers – unter der Batterie.

Netgear AC797 Webinterface

Das Webinterface ist sehr schlicht gehalten, bietet jedoch die rudimentären Infos übers Surfverhalten (wieviel Daten wurden verbraucht, verbundene Geräte, Signalstärke, etc.)

Es können einige Einstellungen verändert werden (zB. der Name des Wlans, das Passwort, LTE-Netzwerkeinstellungen) und Router-Standardfunktionen konfiguriert werden (zB. UPnP, DHCP, Portweiterleitung).

Für einen mobilen Router bietet das Interface ziemlich viele Möglichkeiten. Vergleichbar mit einem “normalen” Router für Zuhause sind die Einstellungen aber nicht.

Zusatzfeatures

Besondere Zusatzfeatures bietet der Netgear AC797 eigentlich nicht.

Hier wird sichtbar, was der Hersteller mit diesem Gerät vorhatte: Ein simpler mobiler Router, ohne viel Schnickschnack.

Erfreulich ist, dass ein Gast-Wlan eingestellt werden kann (beispielsweise für Mitreisende, wenn man unterwegs ist). Ebenso unterstützt der Router neben 2,4 GHz Wlan auch 5 GHz Wlan, was für seine schnelleren Datenübertragungsraten bekannt ist.

Die Netgear Mobile App ermöglicht es, wie auch über das Webinterface, Einstellungen vorzunehmen.

Akku

Der Akku ist anfangs nicht im Router eingesteckt, sondern liegt ebenfalls in der Verpackung.

Mit 2930 mAh sollte der Router laut Hersteller 11 Stunden mit normalem Surfverhalten schaffen.

Normales Surfverhalten sollte man aber nicht als “11 Stunden HD-Videostreaming” definieren, sondern vielmehr 11 Stunden surfen – mit Pausen und zwischendurch Videos schauen.

Dass der Akku austauschbar ist, ist unserer Meinung ein großer Vorteil des Routers. Geht die Batterie mal kaputt, muss man also nicht das ganze Gerät austauschen. Das ist auch umweltfreundlicher.

Lieferumfang

Verpackungsinhalt Netgear

Neben dem Netgear AC797 befindet sich in der Verpackung:

  • Akku (herausnehmbar)
  • Ladegerät
  • USB Kabel
  • Deutsche Anleitung
  • Rückseitige Abdeckung

Das Ladegerät muss anfangs erst richtig zusammengeklippst werden, da neben dem europäischen Stromstecker auch der britische mitgeliefert wird.


Fazit: Netgear AC797

Netgear Daten AC797

Angebot
Netgear AC797 Mobiler WLAN Router / 4G LTE Router (AirCard mit bis zu 400 MBits/s Download-Geschwindigkeit, Hotspot für bis zu 15 Geräte, WiFi überall einrichten, für jede SIM-Karte freigeschaltet)
  • SCHNELLE 4G LTE BREITBANDGESCHWINDIGKEIT: Der mobile Hotspot-Router AC797 liefert zuverlässig bis zu 400 Mbit/s Download-Geschwindigkeit
  • ÜBERALL VERBUNDEN: Richten Sie Ihr eigenes sicheres WLAN ein und teilen Sie es mit anderen - geschäftlich oder im Urlaub, im Freien oder als DSL-Ersatz zu Hause (u.a. für Home Office)
  • PRODUKTIV BLEIBEN: Verbinden Sie mehrere Geräte für Ihren eigenen WLAN-Internetzugang - AC797 nicht kompatibel mit 6000450 externe TS9-Antenne

Wer auf der Suche nach einem günstigen mobilen Router für unterwegs ist, der dürfte mit dem Netgear AC797 das richtige Gerät gefunden haben.

Der Router bietet all das, was man von einem mobilen Router im mittelpreisigen Segment erwartet: Er bietet schnelle Downloadgeschwindigkeiten, ist in weniger als 5 Minuten einsatzbereit und unterstützt alle wichtigen LTE-Frequenzbänder.

Das Gerät ist außerdem sehr kompakt und dadurch so portabel wie ein Smartphone. Ein großer Zusatz-Pluspunkt ist der Bildschirm, auf dem die wichtigsten Daten angezeigt werden.

Für die Größe bietet der Netgear AC797 eigentlich mit 11 Stunden eine sehr lange Akkulaufzeit.

Wir empfehlen diesen Router daher für den simplen Einsatz auf Reisen, in der Bahn oder im Café.

Da der Router weder Anschlüsse für Ethernet, noch für eine externe Antenne hat, eignet er sich für den Einsatz Zuhause nur bedingt. Außerdem sind die Einstellungsmöglichkeiten im Interface begrenzt.

Wer einen Router mit mehr Zusatzfeatures benötigt, den man neben dem mobilen Einsatz auch daheim verwenden kann, der sollte sich den Netgear Nighthawk M2 genauer ansehen.

Wer jedoch mit einem einfachen, aber durchaus leistungsfähigen Router zufrieden ist, der sollte zum Netgear AC797 greifen. Auch der Preis ist unserer Meinung nach angemessen.

Etwas teurere Premium-Alternative: Netgear Nighthawk M2.

Letztes Update der Amazon Preisdaten:  29.05.2020. Falsche Preisangaben möglich.