dLan Internet: Was es ist und wie es funktioniert

dLan Internet

In den meisten deutschen Haushalten kommt Wlan als Verbindungsmethode zum Einsatz, wenn es darum geht, ein Heimnetzwerk aufzubauen. Das ist auch kein Wunder: Wlan ist einfach zu handhaben, drahtlos und oft ziemlich schnell.

Internet SteckdoseDoch es gibt Orte, an denen Wlan nicht die optimale Lösung ist: Lebt man beispielsweise in einem Haus mit sehr dicken Wänden, vielen Nachbarn (die ebenso ein Wlan Netz haben) oder anderen Einschränkungen, eignet sich dLan Internet vielleicht besser.

  • Bei dLan handelt es sich um eine Verbindungsmethode, bei welcher Daten und Signale über die vorhandene Stromverkabelung eines Haushalts übertragen werden.
  • Es müssen keine neuen Kabel verlegt werden – oft reicht es, zwei dLan Geräte an verschiedenen Steckdosen einzustecken, um die Verbindung herzustellen.

Aber was ist dLan Internet nun genau? Wie funktioniert “PowerLan”? Welche Vor- und Nachteile bietet diese Übertragungsmethode? Im Ratgeber sehen wir uns dLan Internet ganz genau an.


Was ist dLan Internet?

dLan Internet Adapter

Die Abkürzung “dLan”, welche vom deutschen Unternehmen devolo ins Leben gerufen wurde, steht für “directLan”. Mit dLan kann auf Basis der bestehenden Stromverkabelung ein Heimnetz aufgebaut werden.

Internet SymbolNeben “dLan” wird diese Verbindungsmethode oft auch “Powerline” oder “PowerLan” genannt.

Im Gegensatz zu Wlan, wo die Daten drahtlos von A nach B übertragen werden, findet die Signalübertragung hier über vorhandene Stromkabel statt.

Der größte Vorteil ist, dass der Aufbau eines Netzwerks sehr einfach vonstattengeht. Hier sind keine elektrotechnischen Vorkenntnisse nötig. Bei modernen dLan Adaptern reicht es, zwei Geräte an verschiedenen Orten des Haushalts in freie Stromsteckdosen zu stecken.

Es müssen keine neuen Kabel verlegt oder gar Löcher gebohrt werden. Natürlich gibt es bei dieser Art von Netzwerk aber auch Einschränkungen, auf welche wir weiter unten genauer eingehen werden.

Für wen eignet sich dLan?

Für wen eignet sich dLan?

Die Verbindungsmethode eignet sich in Haushalten, in denen andere Möglichkeiten nicht infrage kommen.

Wenn Wlan nicht oder nur schlecht funktioniert (etwa wegen dicker Wände oder vieler Nachbar-Netzwerke), muss eine andere Lösung her. Wer auf die Verkabelung der Wohnfläche mit Ethernet-Kabeln verzichten möchte, greift am besten zu dLan.

Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass dLan nicht die gleichen Datenübertragungsraten bietet, wie dedizierte Ethernet-Kabel. Doch mittlerweile hat man das PowerLan schon ziemlich optimiert, weshalb etwa der Anbieter devolo Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s innerhalb des Heimnetzwerks verspricht. Das ist deutlich mehr als die meisten Wlan Netze schaffen.

Ein weiterer Anwendungsfall für dLan sind sehr große Häuser, wo das Wlan nicht mehr in alle Ecken reicht. Bei PowerLan kann man von möglichen Distanzen von etwa 200 – 300 Metern ausgehen, in seltenen Fällen sogar mehr.

Außerdem muss man bedenken, dass ein richtig eingerichtetes PowerLan weniger störanfällig ist als das drahtlose Wlan. Wer also eine hohe Zuverlässigkeit für das eigene Heimnetzwerk braucht, sollte sich dLan definitiv genauer ansehen.

Zusammengefasst ist dLan eine empfehlenswerte Alternative zu anderen Übertragungsmethoden, wobei es bei der Datenübertragungsrate oft besser als Wlan, aber schlechter als klassisches Lan ist.

Wie funktioniert dLan?

Die Daten werden über das vorhandene Stromnetz eines Haushalts transportiert.

  • Um ein dLan Netzwerk aufzubauen, benötigt man mindestens zwei Adapter, die an verschiedenen Orten innerhalb eines Hauses oder einer Wohnung eingesteckt werden.
  • Um mit Adapter 2 aufs Internet zugreifen zu können, muss Adapter 1 mit dem Internet verbunden werden. Dazu verwendet man ein Ethernet-Kabel zwischen Router und Adapter 1.
  • Wenn bei der Einrichtung alles klappt, können nun Geräte, die an Adapter 2 angeschlossen sind, aufs Internet zugreifen.

Die Funktionsweise dahinter ist schnell erklärt: Die Adapter wandeln die Datensignale aus den Ethernet-Anschlüssen in hohe Frequenzen um, die dann ins eigene Stromnetz gespeist werden. Andere dLan Adapter empfangen diese und können sie wieder in normale Datensignale umwandeln.

Natürlich müssen die Adapter vor der Anwendung aneinander gekoppelt werden. Dies wird jedoch in der Einrichtungsanleitung der meisten Hersteller genau beschrieben.

Eigentlich ist die einzige Voraussetzung für dLan, dass man in einem Haus mit Stromkabeln wohnt. Und das tun wohl mehr als 99 % aller Menschen in Deutschland.

Was die Störungen fürs Stromnetz in den eigenen vier Wänden betrifft, muss man sich keine Sorgen machen. Die Frequenzänderungen, die von den dLan Adaptern ausgelöst werden, sind so gering, dass sie auf andere elektrische Geräte normalerweise keinen nennenswerten Einfluss haben.

Ist dLan besser als Wlan?

Zu Recht stellen sich viele interessierte Kunden die Frage, ob dLan schneller, leistungsfähiger und generell besser ist als Wlan.

Tatsächlich ist es so, dass dLan für manche Einsatzorte und Einsatzzwecke deutlich besser geeignet sein dürfte als Wlan.

Ein großer Vorteil gegenüber Wlan ist, dass dLan deutlich sicherer ist. Die Daten werden nur über die Stromkabel übertragen und zusätzlich verschlüsselt. Zwar kann es sein, dass die Signale auch noch ins Stromnetz vom Nachbarn strahlen – doch das ist nichts im Vergleich zu Wlan Signalen, welche eigentlich frei in einem bestimmten Umkreis empfangbar sind.

Durch die geringe Verbreitung im Vergleich zu Wlan ist es außerdem unwahrscheinlich, dass jemand in deiner Nähe auch ein dLan Netzwerk hat.

Zur Sicherheit kommen noch die hohen Übertragungsraten hinzu: Während die meisten Wlan Verbindungen eine theoretische maximale Datenübertragungsrate von 150 oder 300 Mbit/s versprechen, geht man bei PowerLan von 600 oder gar 1.200 Mbit/s aus.

Hier muss man aber anmerken, dass es sich um Laborwerte handelt, die in der Praxis nicht realisierbar sind.

Trotz alledem kann Otto Normalverbraucher im Durchschnitt von einer deutlich schnelleren Datenübertragung bei PowerLan als bei Wlan ausgehen.

Kommen wir zum nächsten Vorteil: dLan ermöglicht stabile Verbindungen, was man bei vielen anderen Übertragungsmöglichkeiten nicht behaupten kann. Vor allem diejenigen, die beispielsweise in einem Haus mit vielen Nachbarn wohnen, werden mit dLan von einer deutlich stabileren Verbindung im Vergleich zu Wlan profitieren.

Bei Wlan reichen einige Nachbar-Netzwerke – und schon ist die eigene Verbindung deutlich schlechter.

In welchen Häusern kann dLan zum Einsatz kommen?

Grundsätzlich hat dLan nur zwei Voraussetzungen: freie Steckdosen und eine bestehende Stromleitung.

dLan Zuhause

Wichtig ist, dass der erste Adapter per Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden wird. Die Internetverbindung wird dann mit den anderen Adaptern im Haushalt, die ebenso mit dem Stromnetz verbunden sind, geteilt.

Im Gegensatz zu Ethernet treten bei dLan durch die Verwendung der bestehenden Stromkabel jedoch Dämpfungseffekte auf. Befinden sich in der Stromleitung zwischen zwei Adaptern also gewisse Bauteile in der Stromleitung oder ist die Leitung sehr lang (etwa in einem großen Haus) kann dies zu Problemen bei der Verbindung führen.

Grundsätzlich ist dLan aber deutlich stabiler als die drahtlose Konkurrenz.

Wie richte ich dLan ein?

Internet Fazit

Sehen wir uns mit der folgenden Anleitung an, wie ein klassisches dLan Netzwerk aufgebaut wird.

Hierbei muss man beachten, dass die genaue Vorgehensweise natürlich von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich ist.

  • Zuallererst wird ein dLan Adapter per Ethernet mit dem Router verbunden. Das sorgt dafür, dass andere dLan Adapter dann ebenfalls eine Verbindung mit dem Internet herstellen können.
  • Wenn die Verbindung zwischen Router und dLan Adapter funktioniert hat, wird die Internetverbindung also jetzt auch über das eigene Stromnetz zugänglich sein.
  • In manchen Fällen ist ein spezieller Adapter der “Hauptadapter”, welcher dann zur Verbindung mit dem Router genutzt werden muss. Dieser ist dann anders gekennzeichnet.
  • Nachdem der Hauptadapter aktiv ist, können nun die Zweit- und Drittadapter an verschiedenen Steckdosen eingesteckt werden. Diese sollten, wenn alles geklappt hat, nun ebenfalls ein Internetsignal empfangen.

Zu beachten ist beim entsprechenden Adapter, dass dieser nicht in eine Steckerleiste, sondern direkt in die Steckdose gesteckt wird. Steckerleisten und andere Stromverteiler können oft zu großen Störsignalen führen, welche das Netzwerksignal dann stören und schwächen.

Oft hilft es bei Störungen auch, einen Reset am Stromadapter durchzuführen. Der passende Knopf findet sich irgendwo am Gehäuse.


Empfehlenswerte dLan Hersteller

devolo

Einer der Pioniere in Sachen PowerLan ist devolo.

Das deutsche Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Internet-über-Stromkabel spezialisiert. Unter dem Namen “Powerline” bekommen Kunden bei devolo Adapter, die die Stromleitung zur Datenübertragung nutzen und Geschwindigkeiten von bis zu 2400 Mbit/s erreichen.

Ein großer Vorteil der Adapter von devolo ist, dass sie auch auf großen Distanzen zum Einsatz kommen können. Der Hersteller verspricht sogar die gleiche Verbindungsgeschwindigkeit auf einer Distanz von 500 Metern.

Angebot
devolo LAN Powerline Adapter, dLAN 550 duo+ Starter Kit -bis zu 500 Mbit/s, Powerlan Adapter, LAN Steckdose, 2x LAN Anschluss, weiß
  • Mit 500 Mbit/s für schnelle Datenübertragungen und dank range+ Technologie noch leistungsstärker und mit höherer Reichweite
  • Ausgestattet mit zwei Fast-Ethernet-LAN Anschlüssen für die Verbindung von zwei netzwerkfähigen Geräten (z.B. Spielekonsole, Fernseher oder Media Receiver)
  • Das Starter Kit stellt die Verbindung zwischen zwei Netzwerkgeräten her (z.B. Router zu einem PC)

Neben den klassischen Powerline-Adaptern gibt es bei devolo auch Adapter, die keinen Ethernet-Anschluss, sondern einen Wlan Chip haben. Das Internetsignal aus der Steckdose kann dann drahtlos an die Endgeräte im gleichen Raum weitergegeben werden.

Die Produktpalette reicht also von einfachen Adaptern für PowerLan bis hin zu Erweiterungs- und Multiroom-Kits.

devolo WLAN Powerline Adapter, dLAN 550 WiFi Starter Kit -bis zu 500 Mbit/s, Mesh WLAN Verstärker, WLAN Steckdose, 1x LAN Anschluss, weiß
  • Überall voller Empfang und starke Datenraten: Bis zu 500 Mbit/s über Powerline und 300 Mbit/s über WLAN
  • Dank range+ Technologie noch mehr Leistung und höhere Reichweite
  • Das Starter Kit stellt die Verbindung zwischen zwei Netzwerkgeräten her (z.B. Router zu einem PC)und kann mit weiteren Adaptern erweitert werden (kompatibel zu den dLAN 200/500/550/650/1200 Produktserien)

TP-Link

Auch das Unternehmen TP-Link, welches diverse Produkte für die Netzwerkbranche herstellt, bietet Adapter für das Internet über bestehende Stromleitungen an.

Erwähnenswert ist bei den Powerline-Adaptern von TP-Link, dass sie um einiges günstiger und kleiner als Konkurrenzprodukte sind.

Trotz der niedrigen Preise haben die Adapter überraschend gute Bewertungen und sind – was primär für technische Anfänger erfreulich sein dürfte – extrem einfach zu bedienen.

Angebot
TP-Link AV600 Powerline Adapter Set TL-PA4010P KIT(600Mbit/s Homeplug AV2, mit Steckdose, 2 LAN Ports, Plug&Play, kompatibel mit allen Powerline Adaptern, ideal für Streaming, energiesparend)weiß
  • BEACHTUNG! Die theoretische Kanal-Datenübertragungsrate von 600 Mbit/s leitet sich aus den Spezifikationen des HomePlug AV2 ab. Im Allgemeinen erhalten wir immer die Hälfte oder ein Drittel der theoretischen Geschwindigkeit, die in den SPSen angegeben ist
  • DATENÜBERTRAGUNG BIS ZU 600Mbps - Über elektrische Leitungen bis zu 300 Meter (nicht über WLAN) optimal für HD-Videostreaming
  • EINGEBAUTER STECKER - Eingebauter Stecker, um sicherzustellen, dass keine Steckdose verschwendet wird

Bei zwei TP-Link Adaptern im gleichen Stromnetzwerk reicht es, den Pair-Button auf beiden Geräten zu drücken, um eine Verbindung herzustellen. Oft sind die Geräte schon “out of the box” miteinander verbunden und müssen nicht nochmals gekoppelt werden.

AVM

Wie devolo, ist auch AVM ein deutsches Unternehmen.

Die Firma mit Sitz in Berlin wurde vor allem mit den Fritz! Routern bekannt, welche auch heutzutage in vielen Büros und Wohnräumen weitverbreitet sind.

Doch bei AVM gibt es nicht nur klassische Netzwerkhardware – auch Fritz!Powerline Adapter werden von AVM angeboten.

Die vergleichsweise zierlichen Adapter sind mit dem markanten roten Strich und der Wortmarke Fritz! versehen.

Angebot
AVM FRITZ!Powerline 510E Set (500 Mbit/s, Fast-Ethernet-LAN) deutschsprachige Version
  • Internet und Netzwerk über die Stromleitung, an jeder Steckdose im gesamten Haushalt, Datenübertragung bis in entfernt gelegene Räume
  • Vernetzt FRITZ!Box, PC, Drucker, TV, Hi-Fi-Anlage, Spielekonsole, Mediaplayer und andere netzwerkfähige Geräte; Unterstützung von IPv6
  • Robuste Powerline-Verbindung mit bis zu 500 MBit/s, Fast-Ethernet-LAN-Anschluss integriert netzwerkfähige Geräte in das Powerline-Netzwerk

Beim Set bietet AVM einen echten Kampfpreis. Beim Verfassen unseres Artikels gab es ein Set mit zwei Powerline Adaptern für sagenhafte 40 €. Viel günstiger geht’s kaum.


FAQ: dLan Internet – Internet aus der Steckdose

Funktioniert dLan Internet in jedem Haushalt?

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass PowerLan Adapter in nahezu allen Wohnräumen funktionieren.

Eine Ausnahme stellen nur solche Wohnungen und Häuser dar, in denen spezielle Einbauten bei den Stromkabeln vorgenommen wurden, welche die Datenübertragung blockieren könnten. Das ist aber kaum der Fall.

Kosten PowerLan Adapter mehr als Wlan Router?

Nein.

Viele PowerLan Adapter sind sogar für unter 50 € zu kaufen und dadurch sogar günstiger als viele Wlan Router.

Gibt es auch PowerLan Adapter mit Wlan?

Ja! Nahezu alle Hersteller von PowerLan Adaptern bieten auch Adapter mit integriertem Wlan Chip an.

Hier ist es möglich, externe Geräte per Wlan zu verbinden. Die Internetverbindung aus den Stromkabeln wird dann per PowerLan Wlan Adapter an die Umgebung weitergegeben – etwa für Smartphones, Laptops oder Tablets.


Fazit: dLan Internet

Das dLan Internet dürfte für viele Menschen die bessere Alternative zu klassischem Wlan sein. Zu den größten Vorteilen von dLan zählen die hohen Übertragungsraten, die Sicherheit und die Zuverlässigkeit, welche beispielsweise bei Wlan nicht immer gegeben ist.

Elektrischer SteckerWeiters ist auch die Einrichtung sehr unkompliziert, denn alles, was man braucht, sind zwei Adapter und ein vorhandenes Stromnetz. Bei den Geräten mancher Hersteller reicht es sogar, die Adapter in zwei verschiedene Steckdosen einzustecken – und schon ist die Verbindung hergestellt.

Gut geeignet ist dLan vordergründig in Wohnräumen, in denen Wlan nicht die ideale Wahl ist. Das ist etwa dann der Fall, wenn sich viele andere Netzwerke in der Nähe befinden oder wenn es im Haushalt sehr dicke Wände gibt, die stabile Verbindungen übers Wlan nicht möglich machen.

Alles in allem ist die Nutzung von dLan zum Aufbau eines Heimnetzwerks sicherlich eine hervorragende Idee. Durch die niedrigen Preise der Adapter dürfte dLan außerdem für viele eine gute Alternative zu Wlan Routern darstellen, die oft sogar teurer sind.

Letztes Update der Amazon Preisdaten:  10.12.2021. Falsche Preisangaben möglich.