Huawei E5783B-230 Test

Huawei E5783B-230

8

Produktbewertung

7.9/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

8.0/10

Pros

  • ansprechende Geschwindigkeitswerte
  • kompakt & klein
  • Akku kann rausgenommen werden
  • bis zu 16 Nutzer gleichzeitig
  • gutes Webinterface

Cons

  • keine Anschlüsse für externe Antenne
  • mäßige Empfangsleistung

Huawei E5783B-230 TestIm Frühjahr 2019 hat Huawei den E5783B-230 veröffentlicht.

Der Router, welcher vom Design her vielen anderen Geräten von Huawei ähnelt, verspricht bis zu 300 Mbit/s im Download. Dafür sorgt LTE Cat 6.

Preislich befindet sich der Router im normalen Bereich – beim Verfassen unseres Testberichts kostete das Gerät um die 75€.

Da das Gerät von Kunden anscheinend immer öfter gewählt wird, wollten auch wir uns den Huawei E5783B-230 etwas näher ansehen.

Im Testbericht erfährst du alle wichtigen Infos zum Huawei E5783B-230. Wir haben auch einen Speedtest durchgeführt, um den Router in Relation zu anderen Geräten zu stellen und einen objektiveren Vergleich zu ermöglichen.

STOPP! Bevor du dieses Gerät kaufst, brauchst du einen passenden Tarif.
Empfehlenswerte Tarife findest du in unserem Vergleichsrechner!
Angebot
HUAWEI E5783B-230 Hotspot LTE Mobile Wi-Fi Super Fast 4G, bis zu 300 Mbit/s, Schwarz
  • Richten Sie Ihr eigenes WLAN ein und stellen Sie eine Verbindung zu bis zu 16 WiFi-fähigen Geräten her, darunter Telefone, Tablets, Laptops und Spielekonsolen
  • 4G-Taschenlösung für kostengünstiges WLAN
  • Genießen Sie bis zu 6 Stunden Akku mit 4G 300 Mbit/ s superschnellen WLAN


Huawei E5783B-230 Test

Lieferumfang

Huawei Mobile Wifi Verpackung

Wie bei anderen Routern des Herstellers auch, nutzt Huawei bei diesem Gerät eine einfache weiße Verpackung mit dem Schriftzug “HUAWEI Mobile WiFi”.

Die Verpackung ist mit einem Siegel verschlossen, welches beim ersten Aufmachen abgetrennt wird.

Nach dem Aufmachen der Verpackung erkennt man relativ schnell, dass der Verpackungsinhalt ziemlich karg ist. Besonders viel Zubehör bekommt man bei diesem Gerät nicht.

Neben dem Router wird ein kleines Kabel (ohne Strom-Adapter), der Akku und eine Schnellstartanleitung mitgeliefert.

Lieferumfang Huawei E5783B-230

Da nur ein USB-Kabel dabei ist, muss der Router also an den PC, Laptop oder einen entsprechenden Strom-Zu-USB-Adapter angeschlossen werden, um ihn aufzuladen.

Wenn man die hintere Abdeckung öffnet, zeigt sich die Rückseite des Routers. Diese ähnelt der Rückseite des Huawei E5576-320 ziemlich, obwohl eine andere SIM-Einschiebetechnik verwendet wird.

Huawei Rückseite

Dort, wo dann der Akku hinkommt, sind auch alle wichtigen Verbindungsdaten angeschrieben – etwa die SSID und das Passwort. Auch die IP für den Zugang ins Webinterface und das Anfangspasswort (admin) findet man hier.

Adapter für andere SIM-Größen sind nicht mit dabei. Es passen nur micro-SIMs in das Gerät. Für eine nano-SIM bräuchte man einen Adapter, mini-SIMs sind zu groß (können jedoch zurechtgeschnitten werden).

Apropos SIM: Wenn man die SIM einstecken möchte, muss man den Mechanismus zuerst in die “Unlock”-Position bringen. Anschließend wird die SIM eingelegt und die SIM-Halterung wieder in die “Lock”-Position gebracht. Danach wird der Akku eingesetzt.

Maße & Design

Huawei Router außen

Der Huawei E5783B-230 ist durch und durch ein mobiler Router für unterwegs.

Einige Geräte fürs mobile Surfen sind durch ihr klobiges Äußeres schon etwas grenzwertig und nicht allzu portabel.

Das ist beim E5783B-230 nicht der Fall. Der Router musst 10 x 6 Zentimeter. An der dicksten Stelle misst das Gerät ca. 1,5 Zentimeter.

Der Router kann mit diesen Maßen problemlos in der Hosentasche mitgenommen werden – er ist sogar deutlich kleiner, als die meisten aktuellen Smartphones.

Router Animation

Zwar haben wir das Gewicht bei diesem Router nicht gemessen, doch das Gerät fühlt sich ziemlich leicht an – sogar mit eingelegtem Akku. Zum Vergleich: Das iPhone 8 ist deutlich schwerer.

Sehen wir uns im Folgenden noch einen Vergleich mit dem Nighthawk M2 an: Dieser ist nicht nur deutlich dicker, sondern auch breiter und nicht für den Einsatz aus der Hosentasche geeignet.

Vergleich mit Nighthawk M2

Zusammengefasst ist der Huawei E5783B-230 sehr portabel und macht sich unterwegs weder durchs Gewicht, noch durch die Abmessungen besonders bemerkbar. Moderne Smartphones sind größer und meist auch schwerer.

Was das Design betrifft, kann man bei diesem mobilen Wlan Router ein schlichtes und ansprechendes Äußeres erwarten.

Der Hotspot ist schwarz und verfügt auf der Vorderseite über drei kleine LEDs, die abhängig vom Zustand in einer Farbe (grün, gelb oder rot) leuchten.

Auf der Unterseite befindet sich der microUSB-Port, auf der Oberseite der On-/Off-Knopf.

Mobiles Netz & Wlan

Mobilfunk

Internet übers MobilfunknetzDer Huawei E5783B-230 unterstützt LTE Cat 6. Damit ist eine maximale Downloadrate von 300 Mbit/s und eine maximale Uploadrate von 50 Mbit/s möglich.

  • Cat 6 ermöglicht bereits zweifaches Carrier Aggregation. Damit können mehrere Frequenzbereiche gebündelt werden. Zum Vergleich: Router mit LTE Cat 20 bieten siebenfaches Carrier Aggregation.
  • Der Huawei E5783B-230 unterstützt auch MIMO 4×4, was ebenso für eine bessere Leistung sorgen kann.

LTE Cat 6 ist zwar nicht die aktuellste LTE-Version – wenn man sich die aktuell meistverkauften Router so ansieht, funken aber sehr viele Geräte mit LTE Cat 6. Es ist also ein sehr verbreiteter Standard, der auch heute noch in vielen Fällen genutzt wird.

Der Sprung von LTE Cat 4 auf LTE Cat 6 ist ein großer, denn mit LTE Cat 6 ist erstmals Carrier Aggregation möglich. Zwar ist CA hier nur zweifach ausgeführt, doch das ist bereits eine deutliche Verbesserung gegenüber vorherigen Versionen, die gar kein Carrier Aggregation ermöglicht haben.

Anschlüsse für eine externe Antenne sind bei diesem Router leider nicht vorhanden. Man muss sich also mit der vorhandenen internen LTE-Antenne zufrieden geben.

Die interne Antenne ist nicht besonders leistungsfähig. Das wird sich später in den Speedtests noch gut zeigen: Während am Fenster gute Geschwindigkeitswerte gemessen wurden, reichte es, denn Router etwas weiter weg vom Fenster zu platzieren, um die Geschwindigkeit deutlich zu verschlechtern.

Das bedeutet, dass man mit diesem Router vor allem dann zufriedenstellende Geschwindigkeiten erreichen wird, wenn man ihn am Fenster in Richtung des nächstgelegenen LTE-Mastes positioniert.

Wlan

Bei kleinen Routern ist es oft so, dass das Wlan Signal eher schwach ist.

Auch beim Huawei E5783B-230 wird man das beste Internet-Erlebnis dann erreichen, wenn sich der Router im gleichen Raum befindet, wie die Endverbraucher.

Wlan StärkeDer Router ist nicht für das Versorgen ganzer Einfamilienhäuser oder großer Wohnungen geeignet. Möchte man dies dennoch probieren, sollte man im Zusammenspiel einen externen Wlan Verstärker nutzen, welcher das Signal des Huawei E5783B-230 verstärkt.

Für den Test haben wir zweimal die Signalstärke gemessen:

  • Lag der Router direkt neben dem Laptop, zeigte das Gerät eine Signalstärke von -42 dBm. Das ist in Ordnung – zum Vergleich: der Huawei E5576-320 erreichte direkt neben dem Laptop eine Signalstärke von -35 dBm (etwas besser).
  • Für den zweiten Test haben wir den Router im Nachbarraum auf eine tiefere Ebene gelegt. Der Router war jetzt etwa 4-5 Meter vom Laptop entfernt. Die Signalstärke sank auf -76 dBm. In diesem Bereich kann man davon ausgehen, dass es Störungen gibt und die Verbindungsgeschwindigkeit langsamer wird.

Wie andere mobile Wlan Router von Huawei auch, sollte dieser Router im selben Raum platziert werden, wo sich auch die Endverbraucher befinden.

Zur besseren Einordnung: Auch andere mobile Router verfügen meist über schwache Wlan Antennen, da sie von den Herstellern für die direkte Nutzung im gleichen Raum oder unterwegs konzipiert wurden.

Der mobile Wlan Router unterstützt nur die Verbindung über 2,4 GHz. 5 GHz ist nicht dabei. Schade, aber in den meisten Fällen sowieso nicht nötig.

Positiv anzumerken ist, dass der Huawei E5783B-230 auch als Wlan Extender genutzt werden kann. Wie wir später im Webinterface sehen werden, kann man den Router also auch so konfigurieren, dass ein bereits vorhandenes Wlan Netz verstärkt wird.

In unserem Test hat das jedoch nicht geklappt, da der Huawei E5783B-230 zwar einige Netzwerke von Nachbarn, nicht aber unser eigenes gefunden hat.

Laut Hersteller können mit dem Wlan Hotspot bis zu 16 Geräte gleichzeitig verbunden werden.

Speedtest

Screenshot von Speedtest.net

Wie schlägt sich der mobile Router von Huawei im Speedtest? Mit LTE Cat 6 können normalerweise schon anständige Geschwindigkeiten erreicht werden.

In unseren Speedtests hat sich gezeigt, dass vor allem die Positionierung innerhalb des Hauses einen großen Einfluss auf die reale Internetgeschwindigkeit hat.

Die beste Geschwindigkeit konnten wir messen, wenn der Router direkt am Fenster positioniert war. Deutlich langsamer war das Internet, wenn der Router im Inneren des Hauses abgelegt wurde.

Für die Testberichte nutzen wir immer die Vergleichsmethode. Wir testen also innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums zwei Geräte mit der gleichen SIM, um Unterschiede bei den Geschwindigkeiten herauszufinden.

  • Bei diesem Test kommt der Netgear Nighthawk M2 als Benchmark-Gerät zum Einsatz.
  • Der Router von Netgear konnte bisher die höchsten Downloadraten bieten, weshalb wir den Nighthawk M2 aktuell als Vergleichsgerät nutzen.
  • Als Test-Tarif kommt ein Vertrag von Drei Österreich zum Einsatz. Der Vertrag bietet eine maximale (theoretische) Downloadrate von 150 Mbit/s.
  • Die höchsten Downloadraten konnten bisher mit dem Nighthawk M2 gemessen werden – ca. 80-90 Mbit/s. Im Durchschnitt erreicht der M2 mit diesem Tarif ca. 50-70 Mbit/s.
  • Der Nighthawk M2 ist für den Test an eine externe Antenne angeschlossen – der Huawei E5783B-230 nicht, da das Gerät keine Anschlüsse dafür bietet.

Zuallererst ist der Huawei E5783B-230 dran.

  • Das Gerät befindet sich direkt neben dem Laptop.
  • Test: SIM einlegen, Router einschalten, Verbindung mit Laptop herstellen.
  • Vor dem eigentlichen Speedtest machen wir einen Versuchslauf, um die LTE-Verbindung “aufzuwärmen”. Relevant ist der zweite Speedtest.
  • Der mobile Wlan Router von Huawei erreicht auf Speedtest.net eine Downloadrate von 15,88 Mbit/s und eine Uploadrate von 4,72 Mbit/s.
  • Der Ping beträgt 38 Milisekunden.
  • Dieser Geschwindigkeitsbereich reicht fürs normale Surfen im Web, hochauflösendes Streaming oder Gaming wird hier aber bereits zu Problemen führen. Deutlich problematischer wird es, wenn mehrere Geräte gleichzeitig die Verbindung des Routers nutzen. Dann muss man Geduld beweisen.

Der zweite Test des Huawei E5783B-230 findet unter ähnlichen Bedingungen statt, doch diesmal liegt der Router direkt am Fenster.

  • Das Gerät befindet sich jetzt direkt neben dem Fenster.
  • Test: SIM einlegen, Router einschalten, Verbindung mit Laptop herstellen.
  • Auch hier wird zuerst ein Versuchslauf durchgeführt.
  • Im zweiten Speedtest erreicht der Router 32,67 Mbit/s im Download und 13,53 Mbit/s im Upload.
  • Der Ping beträgt 55 Milisekunden.
  • Wir konnten bei diesem Router die Geschwindigkeit also verdoppeln, indem wir das Gerät näher am Fenster platziert haben. Bei 30 Mbit/s oder mehr ist Streaming problemlos möglich. Auch wenn zwei oder drei Endgeräte mit dem Router verbinden sind, ist noch ein angenehmes Surferlebnis geboten.

Nun ist es wieder an der Zeit, diese Ergebnisse in Relation zum Vergleichsgerät Netgear Nighthawk M2 zu setzen.

  • Der Speedtest des Nighthawk M2 fand in direkter zeitlicher Nähe zum Test des Huawei E5783B-230 statt – nur einige Minuten später.
  • Im Test erreichte der Nighthawk M2 diesmal 65,25 Mbit/s im Download und etwa 10 Mbit/s im Upload, wobei wir beim Upload-Test einige Probleme hatten.
  • Die Downloadrate des Nighthawk M2 ist deshalb so schnell, weil das Gerät über LTE Cat 20 verfügt. Damit sind sehr schnelle Internetgeschwindigkeiten möglich, weil das Gerät bis zu siebenfaches Carrier Aggregation unterstützt.
  • Bei 60 Mbit/s oder mehr können viele Nutzer gleichzeitig streamen, zocken oder videotelefonieren. Genug Bandbreite ist definitiv vorhanden.

Konfiguration & Webinterface

Für das Testen war der Router in wenigen Minuten bereit.

Beim Huawei E5783B-230 reicht es, die SIM einzustecken, den Akku einzulegen und das Gerät zu starten. Dann wird die Verbindung automatisch hergestellt.

Die LEDs auf der Vorderseite geben Auskunft über Signalstärke, neue SMS und Batterie.

Wenn alles gut ist, leuchten die LEDs grün, sonst gelb oder rot. Im Bild sieht man, dass bei mittelmäßigem LTE-Empfang die Signalleuchte auf Gelb umspringt.

Ein Display, welches mehr Infos preisgeben würde, gibt es nicht.

Übrigens: Die Daten für die Verbindung zum Wlan und das Passwort für das Webinterface findet man auf der Rückseite des Routers – dort ist ein Sticker mit den entsprechenden Informationen angebracht. Es ist auch eine Verbindung per QR-Code möglich.

Um das Webinterface aufzurufen, muss man nur die IP 192.168.8.1 im Browser eintippen.

Wie die folgenden Screenshots zeigen, bietet das Webinterface viele Konfigurationsmöglichkeiten. Neben der Aktivierung des Wlan Extenders gibt es auch Einstellungen für die Firewall, virtuelle Server, Portforwarding, DMZ, UPnP und NAT.

Ein sogenannter “Ein-Klick-Check” wird auch angeboten, wobei damit einfach angezeigt wird, ob die mobile Datenverbindung funktioniert – oder eben nicht.

Akku

Wie bei Huawei Routern Gang und Gäbe, liegt dem Gerät ein Akku bei, welcher nach dem Auspacken eingesetzt wird.

Das ist ein großer Vorteil, denn so kann der Akku jederzeit neu gekauft und gewechselt werden – und man muss nicht das ganze Gerät wegschmeißen, wenn es ein Problem gibt.

Der Akku des Huawei E5783B-230 hat eine Kapazität von 1.500 mAh – also gleich, wie der des Huawei E5576-320.

Mit dieser Kapazität ist eine erwartbare Laufzeit von 6 Stunden realistisch.

Die Laufzeit hängt jedoch auch direkt mit den verbundenen Geräten und mit der eigenen Nutzung zusammen. Wenn man nur einige textbasierte Webseiten aufruft, wird das den Akku nicht sehr belasten. Wenn man jedoch stundenlang Videos, Filme oder TV streamt, wird die Batterie schneller in die Knie gehen.

Fazit: Huawei E5783B-230 Test

Katze Größenvergleich Router
Huawei E5783B-230 im Größenvergleich mit Redaktionskatze Spike

Der schlicht-schwarze Router E5783B-230 von Huawei ist etwas schneller als der Huawei E5576-320, unterscheidet sich sonst aber kaum vom günstigeren Gerät.

Die Ursache für die schnelleren Geschwindigkeitswerte: LTE Cat 6, während der E5576-320 nur LTE Cat 4 unterstützt.

Wer auf der Suche nach einem kompakten und leichten Router ist, der auch geschwindigkeitstechnisch nicht allzu langsam ist, könnte mit dem hier vorgestellten Gerät zufrieden sein.

Auch das Webinterface bietet viele Konfigurationsmöglichkeiten, die auch für den professionellen Einsatz geeignet sind.

Vor allem unterwegs – etwa im Auto oder outdoor – wo keine dicken Wände die Sicht zum nächsten LTE-Mast versperren, wird der Router vermutlich gute Geschwindigkeitswerte liefern.

Probleme dürfte es jedoch in Häusern mit dicken Wänden geben – etwa im Altbau. Die unterdimensionierte LTE-Antenne ist hier dann nicht in der Lage, ein Signal zu empfangen, welches das vorhandene Internet maximal ausnutzen kann.

Weitere Problempunkte: Es gibt leider keine Anschlüsse für externe LTE-Antennen, das Wlan-Signal könnte stärker sein und es gibt kein 5 GHz-Wlan.

Fassen wir unseren Testbericht mit den wichtigsten Punkten nochmals zusammen:

  • Der Router ist sehr leicht, klein und passt in jede Hosentasche.
  • Das Gerät liefert dank LTE Cat 6 ansprechende Geschwindigkeitswerte, kann es aber natürlich nicht mit Premium-Geräten wie dem Netgear Nighthawk M2 aufnehmen.
  • Dieser mobile Hotspot ist etwas schneller als ein vergleichbares Modell von Huawei – der E5576-320.
  • Im Speedtest hat sich gezeigt, dass es einen großen Unterschied macht, ob der Hotspot am Fenster oder im Inneren eines Raumes positioniert wird.
  • Das Webinterface bietet auch Profi-Konfigurationsmöglichkeiten.
  • Die Batterie hält 6 Stunden – das ist nicht besonders viel. Zum Vergleich: Der Netgear AC797 schafft 11 Stunden, der TP-Link M7350 8 Stunden.

Letztes Update der Amazon Preisdaten:  14.07.2021. Falsche Preisangaben möglich.