Netflix Geoblocking umgehen: Ratgeber

Netflix Geoblocking umgehen

Obwohl Netflix in den letzten Jahren zum größten und beliebtesten Streaminganbieter weltweit wurde, gibt es leider noch immer einige Sperren und Hürden, die es den Nutzern schwer machen.

Eine solche Hürde ist das Geoblocking. Mit Geo-Sperren versucht Netflix, Nutzer aus manchen Ländern „auszusperren“, bzw. manche Inhalte nur in bestimmten Ländern verfügbar zu machen.

So ist es beispielsweise keine Seltenheit, dass eine Serie nur auf dem amerikanischen Netflix streambar ist, aber nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Das kann viele verschiedene Gründe haben.

Netflix Geoblocking

Doch es gibt eine einfache Lösung!

Im folgenden Beitrag zeigen wir, wie man Netflix Geoblocking einfach und unkompliziert umgehen kann – für immer und egal wo man ist.


Begriffserklärung

Unter Geoblocking versteht man, dass Inhalte für Nutzer aus bestimmten Regionen gesperrt werden.

Übrigens: „Geo“ steht für „Geographisch“ und „Blocking“ für „Blockieren“ – eigentlich selbsterklärend.

Ruft man nun als Nutzer eine Serie auf, die im eigenen Land nicht verfügbar ist oder befindet man sich in einem Land, in dem Netflix noch überhaupt nicht operiert, wird man mit einem eindeutigen Bildschirm begrüßt: „Dieser Stream ist in Ihrem Land nicht verfügbar“

Ohne technische Hilfsmittel kommt man jetzt nicht mehr voran.


Warum blockt Netflix manche Inhalte?

Die Gründe fürs Geoblocking können unterschiedlich sein.

Manche Unternehmen nutzen Geo-Sperren, da sie in gewissen Ländern einfach noch nicht ihre Dienste anbieten.

Netflix ohne Sperre

Netflix ist mittlerweile jedoch in den meisten Ländern der Erde verfügbar. Die Rechtelage ist jedoch in jedem Staat anders. So werden viele US-amerikanische Filme auf dem amerikanischen Netflix bereits gezeigt, in Europa darf sie Netflix aber noch gar nicht ausstrahlen.

Damit Netflix in keinen Streit mit den Rechteinhabern kommt, entschied sich der Anbieter bereits vor vielen Jahren fürs Geoblocking.

Ruft man nun als Deutscher einen Film auf, der hierzulande noch keine Rechte hat, greift das Geoblocking-System ein und spuckt eine Fehlermeldung aus.


Netflix Geoblocking umgehen: Tutorial

Bevor man das Netflix Geoblocking umgehen kann, muss man sich einen VPN-Anbieter aussuchen, der Netflix unterstützt.

Der Streamingdienst ist gut darin, VPNs zu erkennen und auch den Nutzern von VPNs den Zugriff zu verweigern.

Daher gibt es spezielle VPN-Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben, Netflix zu entsperren.

Anbieter, die Netflix unterstützen: NordVPN, Surfshark. Beide Anbieter sind mit Netflix kompatibel – laut eigenen Angaben, Kundenmeinungen im Netz und unseren Eigenversuchen.

NordVPN jetzt ansehen

1. VPN herunterladen

VPN herunterladenNachdem man sich für einen VPN-Provider entschieden hat, muss man sich anmelden und die VPN-Software herunterladen.

Wichtig dabei ist, dass man das richtige Programm fürs eigene Betriebssystem auswählt.

2. Einloggen

Nach dem Download muss man sich beim VPN-Anbieter einloggen.

Dazu nutzt man den Benutzernamen und das Passwort, welches man bei der Registrierung bekommen hat.

Nach dem Einloggen kommt man im Menü der VPN-Software an. Hier kann man auswählen, mit welchem Server man sich verbinden möchte.

Wenn alles rund läuft, kann man bereits versuchen, Netflix zu öffnen. Wichtig ist, dass man vorher alle Cookies und den Cache leert. Sonst könnte der Streaminganbieter merken, dass man einen VPN verwendet.

3. Richtig konfigurieren

Es ist möglich, dass noch immer keine Verbindung herVPN für Netflix konfigurierengestellt werden kann.

Dann müssen die VPN-Einstellungen richtig konfiguriert werden. Bei NordVPN genügt es, die NordVPN DNS Adressen zu ändern.

Da diese Adressen immer wieder aktualisiert werden, findest du sie auf dieser Netflix-Supportseite von NordVPN.

Bei anderen Anbietern kann die Konfiguration wieder anders sein. Am besten, man sucht im Support-Teil des Anbieters nach Anleitungen zum Thema Netflix.


Welcher ist der beste VPN-Anbieter für Netflix?

Sperre umgehen

Immer wieder kommt die Frage auf, mit welchem VPN-Anbieter man denn nun am ehesten Netflix Geoblocking entsperren kann.

Wir haben bereits einige VPN-Anbieter genau unter die Lupe genommen. Unsere Recherchen zeigen, dass vor allem NordVPN und Surfshark gut für Netflix geeignet sind.

Beide Anbieter werben damit, Netflix freischalten zu können.

1. NordVPN

Der Anbieter landet bei vielen VPN-Vergleichen an vorderster Stelle.

NordVPN bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Support ist jederzeit da und kann auch bei Netflix-Problemen helfen.

Es gibt eine spezielle Suportseite für Netflix.

Hier findest du unseren Testbericht für NordVPN.
NordVPN jetzt ansehen

2. Surfshark

Surfshark Surfshark ist ein vergleichsweise junger VPN-Anbieter, der jedoch schnell sehr beliebt wurde.

Unter anderem brilliert Surfshark mit extrem günstigen Preisen – und einem speziellen Streaming-Angebot.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern darf man bei Surfshark unendlich viele Geräte verwenden.

Surfshark jetzt ansehen


FAQ: Fragen & Antworten

Gibt es auch eine andere Möglichkeit, Netflix Sperren zu umgehen?

Zurzeit ist uns keine andere Möglichkeit bekannt.

Ein VPN gaukelt Netflix vor, dass man aus dem gewünschten Land kommt. Anstelle von VPNs konnte man früher auch noch reine Proxys verwenden, der Anbieter ist mittlerweile jedoch ziemlich gut darin, Proxys zu blockieren.

Kann man andere VPNs verwenden?

Natürlich gibt es auch andere VPN-Anbieter, die das Entsperren von Netflix-Inhalten ermöglichen. Unserer Meinung nach sind die oben genannten Anbieter jedoch zurzeit die beste Wahl für qualitatives, schnelles und lag-freies Streaming.

Ist das Umgehen dieser Sperre illegal?

Uns ist kein Fall bekannt, in dem jemand verfolgt oder verurteilt wurde, weil er eine Geoblocking-Sperre umgangen hat. Auch bei Klicksafe, einem EU-Blog für mehr Sicherheit im Netz, wird erwähnt, dass es zurzeit kein Risiko gibt.

Natürlich handelt es sich aber noch immer um einen rechtlichen Graubereich und die Streaming-Anbieter sehen es nicht gerne. Daher sollte man achten, dass man sich nicht erwischen lässt. Bisher sind uns jedoch auch keine Account-Sperrungen bekannt.


Video: So funktioniert Geoblocking

NordVPN jetzt ansehen