Mobiles Internet Ausland: So bleibst du im Urlaub online

Heutzutage ist das Internet wichtig wie noch nie zuvor. Hat man es vor einpaar Jahren nur für Geschäftliches genutzt, möchten wir heute auch privat Fotos teilen, Videos verschicken und mit unseren Freunden in Kontakt bleiben. Auch im Urlaub hat mobiles Internet seine Vorteile. Du kannst unterwegs bei Google Maps die Route abchecken, mit TripAdvisor nach guten Lokalen suchen oder einfach die aktuellsten Urlaubsfotos auf Instagram teilen.

Wir sehen uns in diesem Beitrag an, was beim Thema Mobiles Internet Ausland wichtig ist, wo Fallen lauern und was du beachten musst.

Mobiles Internet im Ausland

Wohin geht’s?

Abhängig vom Reiseziel kann das mobile Internet sehr viel oder keinen Cent mehr kosten.

EU Roaming - Roaming in der EUFür Reisen innerhalb der Europäischen Union gelten seit dem 15. Juni 2017 neue Regeln. Seit diesem Datum kann man als Unionsbürger in jedem anderen EU-Land wie zuhause telefonieren, SMSen und surfen. Das bedeutet, dass du mit deinem Internetvertrag auch in anderen Ländern surfen kannst und keine Extrakosten entstehen. Wichtig ist, dass dein Anbieter Roaming unterstützt. Sobald du dich in das Netz im Urlaubsland eingewählt hast, bekommst du sofort eine SMS (aufs Handy, Tablet oder auf den mobilen Wlan Router). Dort wirst du über die Kosten informiert (innerhalb der EU: 0€ Extrakosten).

Bei Reisen in Nicht-EU-Länder muss man Vorsicht walten lassen. Vor allem in weit entfernten Ländern in Asien und Afrika kassieren die heimischen Mobilfunkanbieter gerne hohe Summen, wenn es um Roaming geht. Deswegen empfiehlt es sich, die SIM-Karte zuhause zu lassen und im Urlaubsland eine Prepaidkarte zu holen. In Asien und Afrika ist das Surfen zB. viel günstiger und man bekommt ein großes Datenvolumen zu geringen Preisen. Auch für die USA sollte man sich eine Prepaidkarte holen.

So findest du eine Prepaid-SIM für Nicht-EU-Länder

Da bei Reisen in Nicht-EU-Länder, wie bereits oben erwähnt, hohe Roamingkosten entstehen können, brauchst du für mobiles Internet eine Prepaid-SIM. Eine gute Übersicht für die populärsten Urlaubsländer bietet dir die Tabelle von billiger-telefonieren.de. Weiterer heißer Tipp: Suche bei Google nach „URLAUBSLAND Prepaid SIM Internet“. (Wort „URLAUBSLAND“ mit dem gewünschten Land ersetzen)

Günstige Alternativen für mobiles Internet Ausland

Nur Wlan verwenden

Falls dir die Prepaid-SIM zu kompliziert ist und du sowieso nicht dauernd im Internet sein möchtest, kannst du auf das mobile Internet per Mobilfunknetz verzichten und über Wlan ins Internet gehen. Heutzutage gibt es an den meisten Urlaubsorten sowieso kostenloses Wlan. Falls das Netz mal mit einem Passwort verschlüsselt sein sollte, reicht meist eine kurze Nachfrage bei der Hotelrezeption.

ChatSIM kaufen

mobiles-internet-auslandWenn du das Internet im Ausland nur für Messaging-Dienste wie WhatsApp, Facebook Messenger, kik & Co. verwenden möchtest, kannst du dir die ChatSIM holen. Diese kostet gerade einmal 10€ für ein Jahr und man kann auf der ganzen Welt unbegrenzt texten und Emojis verschicken. Fotos und Videos sind jedoch nicht drin.

Mehr Infos zur ChatSIM bekommst du zB. bei Amazon.de.