LTE ohne Drosselung – gibt’s das?

LTE ohne DrosselungVor allem in ländlichen Gebieten ist LTE für das Internet Zuhause sehr praktisch. LTE ist schneller und zuverlässiger als die herkömmliche alte DSL-Verbindung übers Kupferkabel. LTE ist also in allen Punkten besser als langsames DSL (am Land), doch bei LTE gibt es ein Problem: Die Drosselung! Sobald eine gewisse Datenmenge verbraucht wurde, wird man gedrosselt. Dann geht’s nur noch quälend langsam voran. An Videos und grafikintensive Webseiten ist nicht mehr zu denken.

LTE ohne Drosselung – gibt’s das eigentlich? Das sehen wir uns in diesem Beitrag an.

Warum wird meine Verbindung gedrosselt?

In den meisten Ländern der Erde gehört die volumenabhängige Drosselung zur Standardpraxis von Mobilfunkanbietern. Gedrosselt wird, wer zuviel verbraucht. Die logischste Erklärung dafür: Die Netzbetreiber wollen vermeiden, dass ihre Netze durch übermäßigen Gebrauch überlastet werden. Seit der Einführung der Drossel gibt es jedoch Ausnahmen: In Österreich bieten beispielsweise nahezu alle Hersteller (siehe Drei oder T-Mobile) drosselfreie Tarife an.

Gibt es LTE ohne Drosselung in Deutschland?

Freie ungedrosselte LTE Tarife gibt es in Deutschland leider nicht.

Als Alternative dazu bietet die Telekom „MagentaZuhause Hybrid“ an. Diese Tarife sind unbegrenzt und nutzen die DSL-Leitung und LTE für die Internetverbindung. Der Name „Hybrid“ ist hier also tatsächlich Programm: Es werden beide Datenwege kombiniert, um eine höhere Bandbreite zu ermöglichen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn Zuhause LTE verfügbar ist und die DSL-Leitung muss All-IP fähig sein. Auf der Seite der Telekom kann man einen Verfügbarkeitscheck machen.

Wer sich für einen O2 Free Tarif entscheidet, hats auch leichter, denn: O2 drosselt bei den Free Tarifen nur auf 1 MBit/s herunter. Mit einer Geschwindigkeit von 1 MBit/s kann man noch immer bequem Fotos versenden, Webseiten ansehen und sogar YouTube-Videos (wenn auch nicht bei bester Qualität) ansehen.

LTE ohne Drosselung in Österreich

Zum Glück gibt es in Österreich viele Anbieter, die unbegrenzte LTE-Datentarife anbieten. Mit den Datentarifen kann man dann zB. das ganze Haus mit Wlan versorgen, auch wenn man nicht in Ballungsräumen mit schneller DSL-Verbindung lebt.

Die Anbieter im Überblick:

  • Drei.at – Der HuiTube wird einfach angesteckt und schon kann man lossurfen. Maximale Tarifgeschwindigkeit: 150 MBit/s
  • T-Mobile.at – Das Motto: „Surfen statt warten“. Maximale Tarifgeschwindigkeit: 150 MBit/s bei „My HomeNet Unlimited Extreme“
  • A1.net – A1 bietet seit kurzem auch ungedrosseltes Internet an. Maximale Tarifgeschwindigkeit: 150 MBit/s.

Vor dem Kauf sollte man sich vergewissern, dass LTE Zuhause verfügbar ist. Mittlerweile sind jedoch die meisten Gebiete in Österreich mit LTE abgedeckt. Die einzelnen Netzbetreiber bieten außerdem Verfügbarkeitschecks an.