HideMyAss oder NordVPN: Direktvergleich

HideMyAss vs NordVPNVPN-Anbieter gibt es im Internet wie Sand am Meer: Sie unterscheiden sich in Sachen Geschwindigkeit, Sicherheit und bei vielen anderen Punkten. Vielen Kunden fällt es daher nicht leicht, den richtigen Provider zu finden. Daher möchten wir unseren Lesern etwas unter die Arme greifen und präsentieren unseren aktuellen Direktvergleich von 2 großen Anbietern: HideMyAss VPN vs. NordVPN.

Bei beiden Unternehmen handelt es sich um beliebte VPN-Anbieter. HideMyAss zählt aktuell mehr als 10 Millionen Nutzer (laut Wikipedia) auf der ganzen Welt, NordVPN (laut eigenen Angaben) mehr als 8 Millionen Nutzer. NordVPN und HideMyAss sind also renommierte Provider, denen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt vertrauen.

Doch welcher Anbieter ist besser? NordVPN aus Panama, oder HideMyAss aus Großbritannien? Im großen Direktvergleich zeigen wir, wo welcher Anbieter besser abschneidet. Weiter unten gibt’s das große Fazit.

Direkt zum Fazit springen


Was ist bei einem VPN wichtig?

Ein VPN wird heutzutage vor allem dafür verwendet, um sicher und anonym im Internet zu surfen. Als „VPN-Verbindung“ wird eine Art Internet-Tunnel bezeichnet, der von einem Computer zu einem anderen geht. Dadurch wird das Surfverhalten anonymisiert und als Nutzer bekommt man beispielsweise eine amerikanische IP.

Damit ein VPN aber wirklich zur eigenen Surfsicherheit beitragen kann, sind einige Dinge wichtig:

  • Geschwindigkeit: Der VPN sollte schnell genug sein, um beispielsweise auch mal einen Film in HD streamen oder größere Datenmengen downloaden zu können.
  • Software: Die Software sollte einfach zu bedienen sein und keine Fehler vorweisen. Außerdem wichtig: Gibt’s eine Smartphone App?
  • Preise: Der VPN sollte nicht zu teuer sein.
  • Sicherheit: Der wichtigste Punkt bei einem VPN ist die Sicherheit. Der Anbieter sollte also keine gravierenden Sicherheitslücken aufweisen.
  • Serverauswahl: Wieviele Länder stehen zur Auswahl?
  • Support: Was kann ich tun, wenn der Service mal Probleme verursacht?

VPN Tunnel

HideMyAss vs. NordVPN: Vergleich

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit eines VPN-Anbieters hängt von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich sollte ein Provider jedoch High-Speed-Internet abliefern, wenn es auf der Unternehmenswebseite versprochen wird.

NordVPN verspricht auf der Webseite eine Hochgeschwindigkeitsverbindung. Laut Anbieter wird ständig in die Infrastruktur investiert und einige Server sind speziell fürs Streaming ausgelegt.
HideMyAss bietet auf der Webseite nicht viele Informationen zum Thema Geschwindigkeit. Es gibt jedoch weltweit enorm viele Server und die Software sucht immer den schnellsten Server, falls dieses Feature aktiviert wird.

VPN GeschwindigkeitNordVPN liefert konstante Geschwindigkeiten ab, die oft nur etwas langsamer als die eigentliche Internetgeschwindigkeit sind. Googelt man nach „Fastest VPNs“ so findet man viele Listen und Vergleiche aus dem angloamerikanischen Raum, in welchen NordVPN fast immer ganz oben rangiert – beispielsweise bei PCMag. HideMyAss ist im Durchschnitt langsamer als NordVPN, bietet jedoch auch ein sehr robustes Netzwerk an Servern. Bei HMA hängen die Geschwindigkeiten jedoch stark vom aktuellen Standort ab.

VPN Geschwindigkeit

NordVPN Ad

Software

Beide Anbieter verfügen über PC-Software, die heruntergeladen werden kann. Diese konfiguriert die VPN-Einstellungen für den Computer und es ist möglich, den Serverstandort auszuwählen. Bei den Features unterscheiden sich die einzelnen Programme jedoch.

NordVPN: Die Software des Anbieters aus Panama überzeugt. Die Bedienelemente sind einfach angelegt und hier könnte auch jeder PC-Neuling den Serverstandort einstellen. Zusätzlich gibt es ein unverwechselbares Design. Als besonderes Sicherheitsfeature muss das Kill-Switch-System erwähnt werden: Sobald die Software ihre VPN-Verbindung verliert, wird auch die normale Internetverbindung unterbrochen. So wird verhindert, dass man kurzzeitig übers normale Internet surft und Daten weitergegeben werden.

Screenshots aus der NordVPN-Software:

NordVPN Screenshot 1 NordVPN Screenshot 2

HideMyAss: Auch HideMyAss bietet Software für den PC und für andere Betriebssysteme. Unserer Meinung nach ist auch das Programm von HideMyAss übersichtlich und einfach gestaltet. Während beim Konkurrenten NordVPN Auslastungszahlen angezeigt werden (siehe Screenshot #2), gibt es diese Funktion bei HMA nicht. Im Klartext bedeutet das, dass man mit etwas Pech einen sehr langsamen Server auswählt. Hier empfiehlt sich die automatische Serversuche – auch „Speed Guide“ genannt. Der Speed Guide ist die beste Funktion der HMA-Software.

Screenshot aus der HMA-Software:

HideMyAss Software

Beide Anbieter verfügen übrigens auch über mobile Apps für Android & iOS, die im Funktionsumfang der Desktop-Software sehr ähneln.

Das Programm von NordVPN gehört sicherlich zu den übersichtlichsten VPN-Programmen am Markt. Wenige Klicks reichen aus, um sich mit einem VPN-Server zu verbinden. Der Funktionsumfang ist jedoch zugunsten der einfachen Bedienbarkeit eher eingeschränkt. Als positiver Sicherheitsaspekt sind die Kill-Switch-Funktion und die Onion-Server zu erwähnen. HideMyAss bietet eine Software, die dem User die Serverauswahl abnimmt. Der „Speed Guide“ soll automatisch den besten Server für den Nutzer finden. Der „Freedom Mode“ verbindet den Nutzer mit dem nähesten Land, in welchem es keine Zensur gibt.

Aktuelles PureVPN Angebot: PureVPN Angebot

Beide Anbieter gibt es auf zahlreichen Betriebssystemen:
NordVPN gibt es für Android, Windows, mac, iOS, Linux, AndroidTV, Chrome und Firefox.
HideMyAss gibt es für Android, Windows, mac, iOS, Linux und Android.

software-vpn

Preise

Stand: Januar 2019

Was die Preispolitik betrifft, so sind sich beide Anbieter auf den ersten Blick sehr ähnlich. Bei HideMyAss gab es bei Verfassen dieses Beitrags einen Sale, was die Preise nochmals etwas gedrückt hat. Sieht man sich jedoch den real gezahlten Preis pro Monat an, so findet man bei NordVPN das günstigere Angebot:

Screenshots von Januar 2019: 1. HideMyAss, 2. NordVPN

HideMyAss Screen Nord ScreenWie man in den oberen Screenshots sieht, kann man am ehesten sparen, wenn man sich für ein längerfristiges Angebot entscheidet. Wer sich beispielsweise bei NordVPN für das 3-Jahres-Paket entscheidet, der zahlt effektiv nur 2,99$ pro Monat. Hierbei handelt es sich um kein Sonderangebot – das 3-Jahres-Paket ist permanent verfügbar.

Bei HideMyAss gibt es das VPN auch um 2,99$ pro Monat – jedoch nur, wenn es gerade einen speziellen Sale gibt. Sonst kostet der Anbieter im günstigsten Plan (24 Monate) 4,99$.

Bei beiden Anbietern gibt es eine 30-monatige Geld-Zurück-Garantie.

VPN Preise

Sicherheit

Die Sicherheit ist das A und O bei einem VPN, schließlich möchte man ein VPN nutzen, um anonym zu surfen und zB. in einem Land, in dem es Zensur gibt, ins freie Internet einsteigen zu können.

NordVPN gehört – das wird auch von vielen anderen Blogs und Magazinen bestätigt – zu den sichersten VPNs am Markt. Der Anbieter agiert von Panama aus, wo es keinerlei Gesetze zur Nutzerdatenspeicherung gibt. Laut Anbieter werden keine Daten gespeichert. Dies wurde im November 2018 von unabhängigen Wirtschaftsprüfern bestätigt. Zu den sehr wichtigen Sicherheitsfeatures zählen der Kill-Switch (weiter oben erklärt) und die Onion-Server. Dabei handelt es sich um eine doppelte Absicherung: Neben der NordVPN- gibt es dann gleichzeitig auch eine Tor-Verbindung. NordVPN kann übrigens auch in China genutzt werden.

>> Was ist ein VPN? Erklärung & Funktionsweise >>

HideMyAss: Auch bei HideMyAss sorgt man sich um die Sicherheit seiner Kunden. Die Sicherheitsprotokolle befinden sich auf dem neuesten Stand der Technik. Problematisch ist, dass der Anbieter Nutzerdaten für bis zu 30 Tage speichert. HideMyAss agiert außerdem von Großbritannien aus. Das bedeutet, dass der Anbieter englischem Recht unterliegt. Nutzerdaten werden gespeichert und laut dieser Webseite werden Daten sogar wegen Bagatelldelikten an deutsche Behörden weitergegeben. Außerdem fand bereits Datenweitergabe an US-amerikanische Geheimdienste statt.

Auf der technischen Ebene sind sich beide Anbieter wohl ziemlich ähnlich.

HideMyAss IconDa die Daten bei HideMyAss weitergegeben werden, empfehlen wir den Anbieter nicht für anonymes Surfen! Als Nutzer hat man dann nie eine Ahnung davon, ob man gerade belauscht wird und an wen Daten weitergegeben werden. Hier dürften auch unschuldige Nutzer ausspioniert werden.

NordVPN liegt in Panama und glaubt man den unabhängigen Wirtschaftsprüfern, so gibt es keinerlei Datenspeicherung. Im weltweiten Internet sollte man jedoch keinem Unternehmen einhundertprozentig vertrauen.

VPN anonym

Serverauswahl

Je mehr Server beim Anbieter zur Auswahl stehen, desto mehr Standorte sind verfügbar.

Das ist vor allem deshalb wichtig, weil man so auf Webseiten und Streaming-Dienste zugreifen kann, die außerhalb eines bestimmten Landes nicht funktionieren würden. Außerdem hat man dann einfach mehr Auswahl und die Redundanz ist größer, schließlich ist ein Server-Ausfall jederzeit möglich.

NordVPN bietet (Januar 2019) weltweit mehr als 5.100 Server. Brancheninsidern zufolge handelt es sich hierbei also um einen der größten VPN-Anbieter überhaupt. Die Server sind auf 62 Länder verteilt.
HideMyAss hat weltweit mehr als 760 Server. Das ist zwar weniger als NordVPN, dafür sind die Server jedoch in 190 Ländern.

Auf den ersten Blick hat NordVPN zwar mehr Server, HideMyAss bietet jedoch eine größere Länderauswahl, was für Kunden wichtiger sein dürfte.

VPN Serverauswahl


Fazit: HideMyAss oder NordVPN?

HideMyAss oder NordVPN

Zwar hat HideMyAss robustere Server und seltener Ausfälle, bei der Geschwindigkeit ist NordVPN jedoch besser.

Die Software von NordVPN bietet gute Sicherheitsfunktionen und ist einfach zu bedienen. Das Programm von HideMyAss ist ebenfalls leicht zu bedienen. Der Speed Guide hilft dabei, immer den schnellsten Server zu finden.

Bei den Preisen liegt NordVPN knapp vorne.

Sicherheitstechnisch gesehen sind sich beide Dienste sehr ähnlich, das Vorgehen von HideMyAss bei Behördenanfragen ist datenschutztechnisch jedoch höchst bedenklich. Die Daten sind bei diesem Anbieter nicht zu 100% sicher. NordVPN ist deutlich sicherer und in Panama werden keine Daten von Behörden abgefragt. Dies wurde durch ein unabhängiges Institut bestätigt.

Bei der Länderauswahl liegt HideMyAss vorne, bei der Anzahl an Servern jedoch NordVPN.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass NordVPN bei vielen Punkten leicht vor HideMyAss liegt. Der Dienst ist außerdem etwas preiswerter als die Konkurrenz. Bei NordVPN gibt es außerdem viele Sicherheits-Schichten, die eine durchgängig hohe Sicherheit gewährleisten. Da HideMyAss durch die scheinbar willkürliche Weitergabe von Daten an Behörden viel Vertrauen bei Nutzern eingebüßt hat, empfehlen wir aus Datenschutzgründen NordVPN. Wer eine große Länderauswahl benötigt, dürfte mit HideMyAss vielleicht etwas besser dran sein.

HideMyAss jetzt ansehen NordVPN jetzt ansehen