GlocalMe: Was taugt der internationale Roaming-Hotspot?

Glocal Me im TestVor allem digitale Nomaden und Dauer-Weltreisende dürften diesen Service sehr interessant finden: Bei GlocalMe handelt es sich nämlich um ein Gerät, welches dem Nutzer auf der ganzen Welt Internet bieten soll. Im Gegensatz zu nationalen Angeboten kann der GlocalMe Hotspot (angeblich) auf der ganzen Welt genutzt werden – sofern man den richtigen Tarif gebucht hat.

Reist man mit GlocalMe zB. in ein neues Land, muss man sich nach der Ankunft nicht erst eine passende SIM-Karte holen oder das teure Roaming des eigenen Anbieters aus Deutschland verwenden – GlocalMe auspacken und lossurfen!

Doch funktioniert’s wirklich so einfach? Im folgenden Beitrag zeigen wir, was der Anbieter verspricht und was er einhält!


Was verspricht GlocalMe?

Sucht man im Internet nach „GlocalMe“ findet man viele Infos zum Anbieter.
Unter anderem verspricht GlocalMe folgendes:

  1. Surfen ohne SIM: Hat man einmal das GlocalMe Gerät, kann man weltweit surfen, ohne sich immer eine neue SIM holen zu müssen. Die SIM befindet sich „in der Cloud“.
  2. Daten-Downloads in den meisten Ländern mit bis zu 150 Mbit/s.
  3. Jedes GlocalMe-Gerät wird mit einem 1GB Anfangs-Datenvolumen (für die ganze Welt – mehr als 100 Länder!) geliefert.
  4. Zusätzliche Datenpakete sollen einfach über die GlocalMe Webseite hinzugebucht werden können.
  5. Das Gerät soll im Notfall auch als Powerbank dienen, wenn sich in der Nähe keine Steckdose befindet.
Glocal Me Karte
Weltweit surfen: Geht’s wirklich so einfach?

Der Anbieter hat seinen Sitz in Hong Kong. Die Macher geben auf der eigenen Webseite an, dass es ihr Ziel sei, weg von teuren Roaming-Kosten hin zu mehr internationalen Angeboten zu kommen. Damit jeder User dort surfen kann, wo er gerade ist.

Empfehlenswertes Video vom Kanal GlobalTraveler.TV zu GlocalMe:


Was bietet GlocalMe?

Geräte

GlocalMe RouterBevor man mit dem globalen Surfen beginnen kann, benötigt man ein passendes GlocalMe-Gerät. Dieses kann zB. bei Amazon.de erworben werden.

Zurzeit gibt es 2 mobile Wlan Router und 1 Smartphone (genannt „World Phone“).

Das zurzeit beliebteste und neueste Gerät ist der GlocalMe G3. Der mobile Wlan Router hat auf der Vorderseite einen großen Bildschirm und kann in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Welt verwendet werden. Dank globaler 4G-Kompatibilität kann man an vielen Orten blitzschnell surfen. Der GlocalMe G3 hat übrigens eine Akkulaufzeit von 15 Stunden!

Wie bereits weiter oben erwähnt, nutzen die GlocalMe-Geräte eine SIM-freie Technik. Das bedeutet, dass sich die Handys ohne SIM mit dem Handynetz verbinden können.

Die nötigen Zugangsdaten dafür sind auf dem Gerät (und nicht wie sonst auf der SIM-Karte) gespeichert.

Hinweis: Der GlocalMe G3 und der GlocalMe U2 verfügen auch über eine Powerbank-Funktion. Somit kann das eigene Smartphone auf Reisen geladen werden.

Angebote / Tarife

Glocal Me Abdeckung

Die Coverage-Map des Anbieters gibt Aufschluss darüber, in welchen Ländern der Erde der Service verfügbar ist.

Wie man sieht, ist die Netzabdeckung bereits sehr dicht. In Europa sind Weißrussland und Bosnien die einzigen Länder, in denen es keine GlocalMe-Abdeckung gibt.

GlocalMe bietet nur Datentarife.

Die Preise von GlocalMe sind etwas teurer als die günstigsten SIM-Karten in den einzelnen Ländern. Dafür muss man sich jedoch keine lokalen Karten kaufen und man hat das passende Gerät immer dabei.

Auf dem folgenden Screenshot sieht man die Angebote für Nordamerika. Der Preis 7,50€ für 1GB ist jedoch in den meisten Ländern der Erde identisch. Somit kann man sich als Vielreisender auf konstante Preise einstellen, was auch einen gewissen Vorteil darstellt.

GlocalMe Tarif

Besonders interessant: Neben den klassischen Länder-Paketen gibt es auch weltweite oder kontinentale Angebote. Während der Recherche für diesen Beitrag fanden wir zB. mehrere Angebote für weltweite Internetnutzung (egal welches Land).

Wie richte ich GlocalMe ein?

Glocal Me KonfigurationWeltreisende aufgepasst: Wenige Schritte reichen, um weltweit im Internet surfen zu können.

  1. Gerät bestellen: Zuallererst benötigt man ein passendes GlocalMe-Gerät. Dieses findest du zB. bei Amazon.de.
  2. 1 GB globale Daten ausnutzen: Nachdem man das Gerät das erste Mal einschaltet, bekommt man ein Geschenk von GlocalMe: 1GB Daten für den weltweiten Verbrauch. Diese kann man voll ausnutzen, egal wo man ist.
  3. Passendes Paket wählen: Nachdem die Daten aufgebraucht sind, kann man nun zusätzliche Pakete bestellen – entweder über die Webseite oder die App.
  4. Lossurfen: Die Geräte von GlocalMe erstellen einen herkömmlichen Wlan Hotspot. Mit dem kann man dann zB. ein Smartphone oder einen Router verbinden.

Besonders praktisch: Datenpakete für bestimmte Länder werden erst dann aktiviert, wenn man sich in dem Land aufhält.

Welche Vor– & Nachteile bietet der Service?

Vorteile

  • GlocalMe erleichtert die Einreise in ein neues Land. Man muss nicht immer neue SIM-Karten suchen und kaufen.
  • GlocalMe hat Partnerunternehmen auf der ganzen Welt.
  • Das Datenvolumen verfällt nicht, wenn man in ein anderes Land reist (Voraussetzung: Man hat den passenden Tarif).
  • Würde man statt GlocalMe immer das deutsche Daten-Roaming verwenden, würde man deutlich mehr Geld ausgeben.
  • Die Geräte von GlocalMe verfügen über eine lange Akkulaufzeit.

Nachteile

  • GlocalMe-Tarife sind, verglichen mit Tarifen der nationalen Anbieter, oft einen Tick teurer.
  • Mit GlocalMe kann man keine Anrufe tätigen.
  • Das GlocalMe G3 ist sehr dick.

Für wen eignet sich GlocalMe?

Um internationale Surfmöglichkeiten herrscht zurzeit ein regelrechter Hype. Doch ist der Hype bei der Durchschnittsbevölkerung überhaupt gerechtfertigt?

Unserer Meinung nach eignen sich Dienste wie GlocalMe vor allem für Geschäftsreisende, digitale Nomaden und Weltreisende.

Wer nur in ein Land reist, kann sich auch dort bequem eine SIM-Karte holen. Das ist dann auch günstiger als internationale Surf-Services.

Wer jedoch ständig die Länder wechselt und unterwegs auch (zB. beruflich) oft im Internet surfen muss, für den eignet sich GlocalMe ideal. GlocalMe macht die ganze Reise etwas entspannter, schließlich muss man nicht ständig nach neuen Anbietern suchen.


Fazit: GlocalMe

Glocalme Fazit

GlocalMe dürfte für Vielreisende eine praktische und tolle Alternative zur herkömmlichen SIM-Karte sein, da man von Land zu Land reisen kann, ohne an Mobilfunkanbieter denken zu müssen. Der gesamte Datenverkehr und das Buchen neuer Pakete wird über ein Unternehmen abgewickelt, was alles deutlich unkomplizierter macht.

Gleichzeitig ist GlocalMe jedoch (verglichen mit den lokalen Angeboten) meist um einige € teurer, was unserer Meinung nach durch den großen Komfort wettgemacht wird.

Wer die Idee hatte, statt GlocalMe mit dem deutschen Tarif in Drittstaaten zu surfen, für den dürfte sich der Service doppelt lohnen, schließlich ist Roaming im Nicht-EU-Ausland extrem teuer.

Tipp: Wenn du noch mehr zu GlocalMe erfahren möchtest, empfehlen wir dir die Produktseite bei Amazon.de. Dort gibt es übrigens auch Kundenrezensionen anderer Käufer, die ihre Erfahrungen mit dem internationalen Roaming-Service schildern.