Ratgeber: Deutsches Fernsehen im Ausland schauen

Deutsches Fernsehen im Ausland

Egal ob man Urlaub mit der Familie macht, zur Gruppe der Business-Traveler gehört, oder in einem anderen Land lebt: Ab und zu möchte man schon wissen, was in der Heimat passiert. Die beste Informationsquelle dafür sind für viele Menschen noch immer die deutschen TV-Sender. Auch viele deutsche Sportveranstaltungen werden meist nur im TV übertragen.

Es gibt einige Gründe für deutsches Fernsehen im Ausland. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, deutsches TV in einem anderen Land zu empfangen. Vor allem Satelliten und das Internet haben den Empfang weit entfernter TV-Stationen enorm erleichtert.

In diesem Beitrag sehen wir uns 4 Möglichkeiten an, die es dir ermöglichen, deutsches Fernsehen zu empfangen – egal ob du dich in Europa, Amerika, Afrika oder Asien befindest.

Der beste VPN für Deutsches Fernsehen im Ausland: NordVPN!


Welche Möglichkeiten gibt es?

Für deutsches TV im Ausland gibt es mehrere Optionen. Neben dem klassischen Satellitenfernsehen besteht auch die Option des Livestreamings. Außerdem kann man auch auf Mediatheken und Streaming-Angebote wie Netflix oder Amazon Prime umsteigen.

1. Fernsehen im Hotel (SAT)

Fernseher im HotelDas ist wohl die Methode, die den Meisten sicher sofort eingefallen ist: Warum nicht einfach den Fernseher im Hotel oder im Appartement verwenden?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Die meisten Unterkünfte im Ausland bieten Satelliten-TV. Wichtig ist dabei jedoch, wo auf der Erde man sich gerade befindet.

Die bekanntesten deutschen Fernsehsender sind über Astra 19,2 Ost empfangbar. Die Abdeckung dieser Satelliten reicht von Skandinavien bis Griechenland und von Irland bis in die Ukraine.

Astra TV im Ausland

Befindet man sich in Europa, so kann man problemlos alle gewohnten deutschen Fernsehsender schauen.

Schwieriger wird es außerhalb von Europa. Es gibt nur wenige Regionen, in denen der Empfang deutscher TV-Sender über Satellit möglich ist.

  • In Südafrika kann man deutsche Sender über den Satelliten Deukom empfangen.
  • Im Norden des nahen Ostens kann man über Hotbird deutsche Programme schauen.

In allen anderen Regionen kann man keine deutschen Sender über Sat empfangen.
Hier muss man dann auf eine Alternative ausweichen.

2. Live-Streaming

Übers Internet kann man deutsche Fernsehsender an jedem Ort der Welt streamen – vorausgesetzt das Internet ist schnell genug und man ist über ein VPN verbunden.

Live-Streaming bezeichnet Live-Videos im Internet. Die meisten Sender können heutzutage über einen Stream empfangen werden.

Waren Streams vor wenigen Jahren nur illegal verfügbar, haben die Sender mittlerweile eigene Streaming-Plattformen ins Leben gerufen, über die man live fernsehen kann.

Zu den beliebtesten Streaming-Diensten zählen:

Alle Live-Streams sind mit einem Geoblocker versehen. Das bedeutet, dass sie außerhalb Deutschlands nicht zugänglich sind – außer man benutzt ein VPN!
Weiter unten erklären wir, was ein VPN ist und wie du es verwenden kannst.

3. Mediatheken der Sender

ARD MediathekBei TV-Mediatheken handelt es sich um (meist kostenlose) On-Demand-Angebote der Sender, über die man auf bereits vergangene Sendungen zugreifen kann.

Sendungen werden direkt nach ihrer Ausstrahlung hochgeladen und können dann (für eine begrenzte Zeit – oft 1 Woche) kostenlos online angesehen werden. Das ist praktisch, denn im Urlaub hat man sowieso nur ab und zu Zeit fürs fernsehen.

Mediatheken deutscher Sender:

Auch die Mediatheken sind mit einem Geoblocker versehen. Hier hilft wieder nur ein VPN, um im Ausland auf die Angebote zugreifen zu können.

4. Netflix, Amazon Prime & Co.

Vor wenigen Jahren noch gänzlich unbekannt und heute eine echte Gefahr fürs klassische Fernsehen: Streaming-Anbieter, wie Netflix oder Amazon Prime haben den Film- und Serienmarkt schnell erobert.

Wer im Urlaub Filme oder Serien schauen möchte, der kann sich natürlich auch im Ausland in den Netflix- oder Amazon-Account einloggen.

Empfehlenswerte Streaming-Anbieter:

Da die Streaminganbieter nicht alle Rechte für alle Länder besitzen, kann es schon vorkommen, dass man in einigen Ländern nicht auf die gewohnten deutschen Inhalte zugreifen kann. Hier hilft ebenfalls nur ein VPN.


Die Lösung fürs Ausland: VPN

VPN Funktionsweise

Wie der ein oder andere sicher bereits bemerkt hat, läuft nahezu jede Online-Option auf die Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks (VPN) aus. Nur so kann man auch von anderen Ländern auf deutsche Multimedia-Inhalte zugreifen.

Was ist ein VPN?

Bei einem VPN handelt es sich um ein verschlüsseltes Netzwerk, welches die Tunnel-Verbindung zu einem anderen Netzwerk ermöglicht. VPNs können dazu genutzt werden, um aus der Ferne über einen Drittserver ins Internet zu gehen oder um sich mit einem lokalen Netzwerk zu verbinden, obwohl man selber nicht vor Ort ist.

Beispiel: Hans ist mit seiner Familie auf Mauritius im Urlaub und möchte sich einen Sport-Livestream in der ZDF-Mediathek ansehen. Da die ZDF-Mediathek nur in Deutschland verfügbar ist, verbindet er sich über ein deutsches VPN mit dem Internet. Der Geoblocker der ZDF-Mediathek denkt nun, dass sich Hans in Deutschland befindet und erlaubt ihm den Zugriff. Hans kann nun bequem seine Sportveranstaltung genießen, obwohl er sich in Mauritius befindet.

VPNs können übrigens auch dazu genutzt werden, um Sperren in Deutschland zu umgehen. Leider gibt es hierzulande noch immer einige YouTube-Videos, die von einer GEMA-Sperre betroffen sind. Verbindet man sich mit einem VPN-Server in den USA oder woanders, kann man diese Videos problemlos aufrufen. Das gleiche gilt für Netflix-Filme, die nur in gewissen Ländern verfügbar sind.

Eine genaue VPN-Erklärung (mit Video) findest du in diesem Blogartikel.

Kostet ein VPN?

In der Anfangsphase von virtuellen privaten Netzwerken gab es viele Anbieter, die ihre Dienste kostenlos angeboten haben.

Heute gibt es leider nahezu keine Anbieter mehr, die kostenloses VPN anbieten. Es gibt jedoch Unternehmen, bei denen der erste Monat (Testmonat) gratis ist.

Welche VPN-Anbieter gibt es?

Es gibt eine Reihe von VPN-Anbietern. Sie unterscheiden sich in Sachen Preis, Leistung, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit.

Wir empfehlen VPN-Anbieter aus Europa, da sich diese an die europäischen Datenschutzgesetze halten müssen. In anderen Ländern läuft man Gefahr, dass Behörden Einsicht in die Daten der VPN-Nutzer bekommen.

3 empfehlenswerte VPN-Anbieter:

Warum NordVPN? NordVPN wurde bereits von mehreren Magazinen als bester VPN Anbieter gelobt. Dazu zählen zB. Netzwelt.de, PCMag und Techadvisor. Im Gegensatz zu herkömmlichen Anbietern bietet NordVPN außerdem eine zweifache Verschlüsselung über ihr Netzwerk UND über das TOR-Netzwerk. Außerdem funktioniert NordVPN sogar in Ländern, in denen eine strikte Internet-Zensur herrscht – beispielsweise in China.

Darf man das?

VPN Recht: legal?Immer wieder fragen sich Nutzer, ob VPNs überhaupt legal sind.

Zuersteinmal muss man klarstellen, dass die Nutzung eines VPN nicht automatisch mit illegalen Aktivitäten in Verbindung gebracht werden sollte.

Es stimmt zwar, dass man damit theoretisch zB. auch illegal Software herunterladen könnte, die meisten User verwenden VPNs jedoch für komplett legale Sachen.

Die Anonymisierung schützt den Nutzer nämlich auch vor Hackern, Phishing-Attacken und Netzwerkspionen. Der Durchschnittskunde eines VPN nutzt es fürs alltägliche Surfen im Internet.

Die Umgehung eines Geoblockers ist zurzeit eine rechtliche Grauzone. Weltweit ist uns noch kein einziger Fall bekannt, in dem eine Person wegen der Umgehung eines Geoblockers bestraft wurde. Einerseits ist die Nachverfolgung eines Users, der einen VPN verwendet, extrem schwierig. Andererseits sehen viele Rechtsanwälte Geoblocker als nicht-wirksame Schutzmaßnahmen an – das Umgehen einer solchen Schutzmaßnahme wäre somit nicht illegal.

Gibt’s deutsches TV auch am Tablet oder Smartphone?

Wer deutsches Fernsehen im Ausland am Smartphone schauen möchte, der benötigt zwei Apps: Eine VPN-App und eine TV-App.

VPN-Apps fürs Smartphone

VPN Smartphone für Fernsehen im AuslandWie am PC muss man auch am Smartphone (oder Tablet) ein Programm installieren, welches den gesamten Internetverkehr über einen VPN-Server umleitet.

Im Gegensatz zum Computer muss man jedoch keine VPN-Programme im Internet suchen, sondern kann bequem aus dem App-Store eine passende App herunterladen.

Zu den bestbewertetsten VPN-Apps gehören:

Wichtig: Nachdem man die App installiert hat, muss man sich mit einem deutschen Server verbinden. Nur so hat man dann auch Zugriff auf die gewünschten Inhalte.

Mediatheken & TV-Apps

Natürlich können einige Mediatheken direkt über den Browser aufgerufen werden.

Am Smartphone ist das jedoch oft umständlich und mit langen Ladezeiten verbunden. Daher empfehlen wir den Download einer passenden TV-App. Viele Sender bieten sowieso kostenlose Programme im Apple App Store und im Play Store an.

Apps zum Empfang deutscher TV-Sender:

Kann ich deutsches TV im Ausland auch kostenlos empfangen?

Beim Empfang übers Internet gibt es zwei Kostenpunkte: Einerseits muss man fürs VPN bezahlen, andererseits sind auch manche Livestreams (zB. bei TVnow RTL) kostenpflichtig.

Kostenlose Livestreams gibt es beim ZDF, bei der ARD, beim ORF und bei einigen anderen Anbietern. Auch bei Zattoo sind einige Streams gratis verfügbar – ein VPN ist jedoch bei all diesen Seiten nötig.


Fazit: Deutsches TV im Ausland

Wie man in diesem Beitrag sehen kann, gibt es genug Möglichkeiten, deutsche TV-Inhalte im Ausland zu sehen. Sogar das Live-Streaming stellt heutzutage kein Problem mehr dar.

Beim Online-Streaming ist jedoch vor allem die Stabilität und Geschwindigkeit der Verbindung wichtig.

Am einfachsten hat man es sicherlich, wenn im Hotelzimmer bereits ein Fernseher mit deutschen Programmen steht. Das ist außerhalb Europas jedoch fast nie der Fall.

Die beste Alternative dazu ist das Live-Streaming per VPN. Es ist schnell, sicher und – überall wo es Internet gibt – möglich. Wenn man eine Sendung verpasst hat, sollte man am besten in der Mediathek suchen.

Wer gar kein Live-TV braucht und nur seine Lieblingsserie weiterschauen möchte, der kann sich auch im Ausland bei Netflix, Amazon Prime Video und Co. einloggen. Falls die gewünschte Sendung nicht verfügbar ist, braucht man dann wieder ein VPN.