Congstar Datentarife im Vergleich

congstar-logoCongstar bietet für Kunden, die über Mobilfunk ins Internet einsteigen möchten, aktuell 3 verschiedene Datentarife: congstar Daten S, M und L. Mit HSDPA-Geschwindigkeit surft man dabei mit höchstens 21,6 Mbit/s. Der größte Tarif (Daten L) bietet ein Volumen von maximal 5 Gigabyte.

Da das für Zuhause höchstwahrscheinlich nicht ausreichen wird, gibt’s noch ein besonderes Angebot von congstar: Den Homespot – ein Vertrag mit mobilem Wlan Router, bei dem man im Monat maximal 20 GB verbrauchen kann (der einzige congstar Tarif, bei dem man im LTE-Netz surfen kann, jedoch nur mit max. 20 Mbit/s).


Congstar Datentarife Vergleich




Fragen & Antworten zu congstar

Welches Netz verwendet congstar?

Bei congstar surft, telefoniert und SMSt man im Netz der deutschen Telekom.

Wo bekomme ich einen Datentarif von congstar?

Congstar Angebote bekommst du entweder in einem Telekom Shop in deiner Nähe oder direkt auf der Webseite des Anbieters. Bei allen Produkten gibt es ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Gibt es bei Congstar LTE?

Nein. Congstar ist eine Tochtergesellschaft der deutschen Telekom. Diese gewährt den Kunden des Anbieters (außer beim Homespot Tarif) keinen Zugriff auf das LTE-Netz. Somit gehen alle Datenverbindungen über das 3G-Netz.

Wo kann ich meine congstar Prepaid-Karte aufladen?

Wenn du einen Vertragstarif hast, musst du dir keine Sorgen ums Aufladen machen. Hier wird das Geld automatisch monatlich vom Konto abgebucht.

Bei Prepaid Tarifen muss man regelmäßig neues Geld aufladen. Zu den congstar Partnergeschäften zählen beispielsweise Rossmann, dm, real, Rewe, Penny, Shell, Aral, usw…

Congstar Netzabdeckung: Habe ich Zuhause congstar Empfang?

Überall wo man das Netz der deutschen Telekom empfängt, hat auch Congstar Empfang. Glücklicherweise ist das Telekom-Netz sehr gut ausgebaut und wurde von mehreren Magazinen (zB. CHIP oder connect) als bestes Mobilfunknetz in Deutschland bewertet. Auf der offiziellen Karte der Telekom kannst du überprüfen, ob in deinem Ort 3G verfügbar ist.


Congstar wurde bereits 2004 unter dem Namen „Congster“ als Tochter der Telekom gegründet. Das Unternehmen richtet sich vor allem an jüngere Kunden, die auf der Suche nach einem preisgünstigen Tarif sind. Bereits am Markenauftritt und an der Werbung erkennt man, dass alles schrill und bunt gestaltet ist. Im Jahr 2016 war congstar der zweitbeliebteste Mobilfunk-Discounter. Wegen mangelnder Rentabilität hat der Anbieter keine eigenen Shops, die Produkte kann man jedoch in Telekom Shops erwerben. Vorteilhaft ist, dass viele Tarife des Anbieters auch ohne Vertragslaufzeit erhältlich sind.